Über uns!

Wie es 1892 begann?

In Wahls Garten stand ein Apfelbaum, der einen Ast gerade in der rechten Höhe aus seinem Stamm wachsen ließ. Diese Entdeckung machten im Jahre 1892 einige Ruiter Jünglinge und stellten fest, dass dieser gerade, fast waagrechte Ast, sich ganz vorzüglich zur Ausführung von mehr oder weniger gekonnten Klimmzügen eignete. Besagter Baum wird sich im Verlauf der folgenden Zeit etwas über das Leben und Treiben an seinem Fuße gewundert haben; denn zu den Klimmzügen kamen so nach und nach „Bauchaufzüge“ und gar ein ,,Rädle“. Aus der anfänglichen Spielerei erwuchs die ernsthafte Überlegung, ob man nicht einen Turnverein gründen sollte. Die Überlegung reifte zum Entschluss. Folgende junge Ruiter Männer trafen sich im Frühjahr 1892 im „Rössle“, um den Turnerbund Ruit ins Leben zu rufen: August Wahl, Wilhelm Wais (Christophsohn), Gottlob Büchele, Wilhelm Schlecht, Jakob Schlecht (beider Vater aus Leinfelden), Karl Illi (Maurer), Karl Bär, Paul Illi (Konsum), Gottlieb Bulmer (Schneider) und Gottlob Distel.

75 Jahre Turnerbund Ruit

Den Auftakt zum 75-jährigen Jubiläum bildete am 18. Juni 1967 ein Handballturnier für AH-Mannschaften, ehe es am 24. Juni mit Leichtathletik, Jugendfußball und einem Faustballturnier weiterging. Sämtliche sportlichen Wettkämpfe fanden übrigens in der Sportschule statt, da auf dem Waldheimplatz ein großes Festzelt aufgebaut worden war, in dem am Samstagabend, dem 24. Juni, das Festbankett über die Bühne ging, gestaltet vom Musikverein Ruit und dem Sängerbund Ruit. Den sportlichen Teil dieses Abends steuerte die Kunstturnriege des Mittleren Neckar-Turngaues bei. Den Abschluss bildete ein „Bunter Abend“ mit bekannten Künstlern von Funk, Fernsehen und Varieté. Festwirt Ludwig Stemmer hatte alles im Griff, sodass trotz aller Beifallsstürme das Zelt keinen Schaden nahm. Den gemütlichen Ausklang gestaltete der Musikverein Ruit. Am Sonntag, dem 25. Juni, kam wieder der Sport zu seinem Recht, u. a. wurde ein Ortslauf der aktiven Mannschaften durchgeführt, und die 1. Fußballmannschaft spielte gegen den Sportclub Stuttgart. Den musikalischen Beitrag im Festzelt lieferte wiederum der Musikverein Ruit. Dem Gemeinde-Kinderfest im Waldheim am Montagmittag schloss sich am Abend zum Ausklang des 75-jährigen Jubiläums im Festzelt die Unterhaltungskapelle „Die fidelen Egerländer“ an.

Einweihung der Sportanlagen Talwiesen

1975 feierte die Handballabteilung ihr 50jähriges Jubiläum, und der gesamte Turnerbund konnte sich Ende Juni über die Einweihung des Sportgeländes in den Talwiesen freuen. Die Handballer verbanden das Angenehme mit dem Nützlichen und veranstalteten das erste Ortsturnier für Ruiter Vereine, und zwar auf dem Kleinspielfeld. Das Ortsturnier hatte seither seinen festen Platz im Terminkalender. Doch auch das übrige Programm konnte sich sehen lassen. Es reichte von Fußball (Jugend, Aktive und ,,Alte Herren“) über Gymnastikvorführungen der TB-Mädchen bis zu Handballspielen verschiedener Altersklassen. Im selben Jahr wurde auch Ostfildern „geboren“, und es entstand am 14. März 1975 die Arbeitsgemeinschaft der Sportvereine Ostfildern, zu deren Gründungsmitgliedern der TB Ruit zählte.

Die Entscheidung ist gefallen – das neue Vereinsheim wird gebaut!

Die Jahreshauptversammlung am 15. Februar 1991 in der Waldheimhalle war durch ein herausragendes Thema geprägt: Den Um- und Ausbau des seitherigen Vereinsheims in den Talwiesen, das den heutigen Ansprüchen in keiner Weise mehr genügte. Nach einer ausgiebigen Diskussion unter Leitung von Rudolf Czepan ergab die anschließende Abstimmung eine klare Mehrheit für dieses Bauvorhaben. Die Finanzierung war gesichert, nicht zuletzt durch eine Umlage, welche die Mitglieder des Turnerbundes trugen, und durch einen nicht unerheblichen Anteil der Stadt Ostfildern.

Gegenwart

Ob strahlende Kinderaugen bei der Jahresabschlussfeier, begeisterter Applaus bei einem Handball-Heimspiel der „Filder-Falken“ oder 60 Minuten schweißtreibendes Zumba-Intensivtraining: der TB Ruit hat auch in der Gegenwart das Ziel, die erste Adresse für sportliche Aktivitäten in und um Ruit zu sein.

In unserer Jahresbroschüre finden Sie unser gesamtes Sportangebot mit Schwerpunkten in den meisten Ballsportarten, im Gymnastik- und Turnbereich, Yoga, im Gesundheits- und Seniorensport sowie Schwimmen und Jugendtanz. Wenn Sie sich schon für einen Kurs entschieden haben, sprechen Sie gerne direkt unsere Übungsleiterinnen und Übungsleiter auf freie Plätze an, die Kontaktangaben finden Sie bei der jeweiligen Sportart. Vielfach ist auch ein kostenloses Schnuppertraining möglich. Wenn Sie sich erst noch einen Überblick verschaffen wollen, blättern Sie in Ruhe das Heft durch und besorgen Sie sich ergänzende Informationen in unserem Internetauftritt, bei den Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern und auf unserer Geschäftsstelle.

Neben allen sportlichen Erfolgen legen wir im TB Ruit auch Wert auf ein funktionierendes Vereinsleben, Ferienturniere, Ausflüge, Saisonabschluss- und Weihnachtsfeiern. Erst der tagtägliche Einsatz von Freiwilligen und das ausgezeichnete Engagement von Ehrenamtlichen ermöglicht das Vereinsangebot in dieser Form. In einigen Sportarten wie Handball oder Schwimmen würden wir für Sie gerne mehr Trainingszeiten und Kurse einrichten, stoßen aber auf der Suche nach freien Sportstätten an Grenzen. Dennoch hoffen wir, dass Sie die Angebote des TB Ruit intensiv und mit Freude nutzen.

Beatrice Bürkler – Yves Dreger – Dr. Peter Frömke – Katrin Schall