Am vergangenen Wochenende hat die Abteilung ein weiteres Trainingslager in der Sporthalle Ruit durchgeführt. Nachdem die Hallenzeiten unter der Woche, so stark gestrichen wurden, dass Leistungssport nicht mehr möglich ist, muss der Trainingsrückstand auf andere Weise aufgeholt werden. Über die komplette Halle verteilt, konnten einige Athleten unter Beachtung der Hygienevorschriften betreut werden. Die Athleten konnten so auf anstehende Meisterschaften vorbereitet werden. Zwar fehlen in den kommenden zwei Wochen insg. acht dringend notwendige Einheiten, die Betreuer sind aber zuversichtlich, dass der aktuelle Leistungsstand dennoch aufrecht erhalten bleibt. Dieses Trainingslager diente aber auch den Nachwuchstrainern dazu, Erfahrung zu sammeln. Mit Hannah Scheffel und Simon Hoffmann begannen zwei aktive Sportler ihre Tätigkeit als Trainer. Vor allem für die Athleten ist es großartig, wenn man von erfolgreichen Sportlern betreut wird. Für die Abteilung ist es ein wichtiger Baustein, um kontinuierlich Betreuer auszubilden und auch den Übergang aus dem aktiven Sport vorzubereiten.

Ein Bericht von T. Scheibler