Traditionell treffen sich die Ruiter Trampoliner in der letzten Woche der Sommerferien zu einem Trainingslager. Dieses Jahr waren die Athleten ganze vier Tage gefordert. Von Mittwoch bis Samstag wurde ein anstrengendes Programm durchgezogen. Im Vordergrund standen Trainingseinheiten auf dem Gerät, um die Übungen für die anstehenden Wettkämpfe vorzubereiten, sowie neue Sprünge und Kombinationen zu erlernen. Dem Athletikbereich wurde ebenfalls viel Zeit gewidmet. Die Betreuer arbeiteten an den konditionellen und gymnastischen Verbesserungen der Turner*innen. Einige Krafteinheiten rundeten das Programm ab. Es war ein sehr gelungenes Trainingslager, dass für die Athleten zwar anstrengend war, aber sie in einigen Punkten verbessert hat. Die bevorstehende Wettkampfsaison kann nun guten Gewissens angegangen werden.

Ein Bericht von T. Scheibler