Im zweiten Lockdown dieses Jahres ist die Trampolinabteilung umgehend mit einem Trainingsprogramm für die Athleten gestartet. Dabei erhielt jeder Athlet Übungen, die daheim ausgeführt werden können. Je nach Leistungsstand und Alter können diese Übungen variiert werden. Ziel ist, den Fitnesszustand möglichst auf einem hohen Niveau zu halten. Den Betreuern ist klar, dass ein eigenständiges Training sehr viel mehr Motivation benötigt im Vergleich zu einem gemeinsamen Training. Damit dieser Umstand etwas abgefangen werden kann, findet min. einmal pro Woche eine Online Trainingsstunde statt. Dabei wählen sich alle Aktiven ein und verschiedene Betreuer machen Übungen vor und erläutern die Ausführung. Dadurch, dass sich die Athleten dabei gegenseitig sehen können, wird ein Zusammengehörigkeitsgefühl erzeugt. Zusätzlich zu diesem Training reichen die Athleten am Ende der Woche die Protokolle der Trainingseinheiten ein, damit die Betreuer sehen können, was alles umgesetzt wurde.

Ein Bericht von T. Scheibler