Sportbetrieb, Geschäftsstelle

Sport ist weitestgehend nur noch als Individualsport zu zweit bzw. zwei Haushalte (max. 10 Personen) gemeinsam miteinander zulässig. Tipps für ein Training zu Hause sowie ein Überblick über die Online-Trainingsstunden im TB Ruit finden sich in der Rubrik „Fit Daheim“ auf unserer Homepage. Unser Vereinsheim Talwiesenstuben darf keine Gäste mehr empfangen, bietet aber mittags einen Abholservice auf Bestellung an. Unsere Geschäftsstelle öffnet zu den gewohnten Zeiten, jedoch donnerstags bis auf Weiteres nur bis 18 Uhr.

Übung der Woche 

Wir stehen aufrecht auf einer Matte, auf dem Teppich oder auf der Terrasse, das linke Bein ist das Standbein. Mit dem rechten Bein machen wir einen weiten Ausfallschritt nach vorne und dann, möglichst ohne abzusetzen, nach hinten, 10 Wiederholungen. Im Anschluss machen wir den Schritt rechts zur Seite und zurück zur Mitte mit 10 Wiederholungen. Der dritte Teil ist etwas kniffliger, zunächst wieder weit nach vorne und dann, ohne abzusetzen, soweit wie möglich nach links hinter das linke Bein, auch 10x. Dann Seitenwechsel. Der Oberkörper sollte stets in einer stabilen, aufrechten Position bleiben. Im (jeweils) vorderen Bein sollte sich kein spitzer Winkel an Knie bilden, da dies zu einer Überstrapazierung des Kniegelenkes führen kann. Schult sehr gut den Gleichgewichtssinn, außerdem Bein- und Hüftmuskulatur.

Kooperation mit dem ADFC

Viele Gründe sprechen für das Fahrrad fahren. Radfahren reduziert das Risiko von Herz-Kreislauf- und Typ-2-Diabetes-Erkrankungen und fördert einen gesunden Schlafrhythmus. Insgesamt lässt sich so die individuelle Fitness steigern. Radfahren stärkt nicht nur die Beinmuskeln, sondern den allgemeinen Muskelaufbau, und schult den Gleichgewichtssinn. Dabei ist Radfahren eine gelenkschonende Bewegung, die in jedem Alter gut tut. Außerdem hilft das Radfahren, ein paar zusätzliche Kilos wieder loszuwerden. Gerade in Zeiten mit Einschränkungen kann es zu zweit oder mit der Familie eine verbindende Aktivität sein, die gemeinsam Freude macht. Radfahren entspannt und kann helfen, Stress abzubauen. Es vermittelt das Gefühl von Freiheit, da es jederzeit und überall möglich ist. Wie gut die Rahmenbedingungen dafür sind und wo Optimierungsbedarf besteht, können Sie im Fahrradklima-Test 2020 noch bis 30.11. bewerten. Jetzt mitmachen auf fahrradklima-test.adfc.de.

Abt. Ski

Skigymnastik virtuell 

Kann man auch vom Onlinetraining ins Schwitzen kommen, inkl. Muskelkater am kommenden Morgen? Unsere Trainerin Meli tritt derzeit jeden Montag von 19:00 bis 20:30 Uhr in ihrer Ski- und Rundum-Fit-Gymnastik den Beweis an. Alle Kursteilnehmer haben Zugangsdaten bekommen, Gäste aus anderen Abteilungen des TBR sind jederzeit herzlich willkommen und können die Zugangsdaten einfach unter info@tbruit.de anfordern. Benötigt werden nur Internet oder WLAN und ein Wiedergabegerät mit Bildschirm und Lautsprecher. Auch für Nicht-Skifahrer geeignet!

Abt. Trampolin

www.trampolin-tbruit.de

Internationale Dutch Open 

Im Trampolinturnen beginnt die Wettkampfsaison jedes Jahr im Februar/März. Nachdem die Corona-Pandemie Mitte März so richtig zuschlug, wurden alle Wettkämpfe im Frühjahr abgesagt. Nach den Pfingstferien konnte langsam wieder mit dem Training auf dem Trampolingerät begonnen werden. So wurden auch die Wettkampfsaison für Herbst geplant. Kurz vor Beginn der Wettkämpfe kam die zweite Welle und geplante Wettkämpfe wurden wieder abgesagt. So standen die Trampolinturner ohne Plattform da, um die Trainingsleistungen auf Wettkämpfen zu präsentieren.

Einer der größten Wettkämpfe im Trampolinkalender sind die internationalen Dutch Open in der Nähe von Amsterdam. Bei diesem durch den internationalen Turnverband (FIG) zertifizierten Wettkampf nehmen über 300 Athleten aus der ganzen Welt teil. Ursprünglich war die Veranstaltung Mitte März geplant, wurde dann aber verschoben und im August als Präsenzveranstaltung abgesagt. Als Alternative wurde eine Online-Variante erdacht, bei dem Athleten Übungen filmen und diese Videos dann einreichen.

Vom TB Ruit waren Anfang des Jahres bereits Ryan Eschke und Simon Hofmann gemeldet. Teilnahmeberechtigte waren damals nur Athleten mit internationalem Startpass. Diesen hatten nur die beiden. In der Online-Variante wurde auf diese Vorgabe verzichtet. So wurden Magdalena Roos und Jannick Scheibler nachgemeldet. Für Jannick wird es die erste Teilnahme an einem internationalen Wettkampf sein. An dieser ungewohnten Wettkampfform sind mittlerweile über 400 Athleten gemeldet. Es wird mit einem sehr hochkarätigen Teilnehmerfeld gerechnet.

Die Vorbereitungen auf den Wettkampf wurden zwischenzeitlich erschwert, als der zweite Lockdown ausgesprochen wurde. Nachdem aber die Trainingskapazitäten für die vier Ruiter kurzfristig wieder ermöglicht wurde, konnten sie sich uneingeschränkt vorbereiten. Am kommenden Wochenende besteht nun die Möglichkeit ihre Übungen zu präsentieren. Vom 19. bis 21.11. haben sie Zeit, die Übungen zu filmen und einzureichen. Im Anschluss bewertet ein internationales Kampfgericht alle eingegangenen Übungen. Sie werden genauso bewertet wie bei einem richtigen Wettkampf. Die Gewinner werden in den darauffolgenden zwei Wochen feststehen. Für die besten Athleten winkt neben einem Pokal auch ein kleines Preisgeld. Die Ruiter Athleten werden bei der Medaillenvergabe vorrausichtlich nicht mitsprechen. Viel wichtiger ist aber, sich endlich wieder auf einem Wettkampf mit anderen messen zu können.