TB Ruit Beiträge der Stadtrundschau 42-2020 vom 21.10.2020

Herbstferien

In den Schulferien vom 26.-31.10. ist unsere Geschäftsstelle nur am Donnerstag von 16-18 Uhr geöffnet.

Corona-Beschränkungen

Die 4 Ostfilderner Mehrspartenvereine haben sich am 15.10. über die verschärfte Risikosituation ausgetauscht. Sie haben sich geeinigt, den Trainings- und Wettkampfbetrieb unter gewissenhafter Beachtung der Hygienekonzepte, Landesverordnungen und Allgemeinverfügungen aufrecht zu erhalten, dabei aber mehrere Empfehlungen auszusprechen. Nutzer*innen des Sportbetriebs sollten möglichst bereits in Sportkleidung kommen und auf Umziehen/Duschen verzichten. Nicht-sportliche Vereins-, Abteilungs- und Gruppenveranstaltungen werden auf ihre Erforderlichkeit überprüft und eingeschränkt. Im Wettkampfbetrieb werden die Zuschauerzahlen weiter eingeschränkt. Allen Abteilungen, Sportgruppen, Trainer*inne*n und Sportteilnehmer*inne*n, die gegen die Fortführung des Präsenzbetriebs Bedenken haben oder zu virtuellen Trainings übergehen wollen, wird dies ausdrücklich freigestellt. Die aktuelle Entwicklung wie auch die gesetzlichen Vorgaben und die Meldungen aus den Sportfachverbänden werden fortlaufend beobachtet und können zu weiteren Einschränkungen führen.

Vereinsveranstaltungen abgesagt

Im Hinblick auf die lebhafte Infektionsentwicklung haben wir mit großem Bedauern unseren Ehrungsabend am 23.10., den Jahresabschluss im Walking am 26.11. und die für den 29.11. geplante Kinderjahresabschlussfeier abgesagt.

Kooperation mit dem ADFC

Der Herbst zeigt sich glücklicherweise wieder milder und sonniger. Aber auch kalte und regnerische Tage häufen sich und damit ist beim Radfahren mehr Vorsicht geboten. Ganz wichtig ist die funktionierende Beleuchtung, um gut zu sehen und gesehen zu werden. Gerade Pendler*innen schaffen es bald bestenfalls noch in der Dämmerung nach Hause. Jetzt ist also allerhöchste Zeit, das Licht am Rad in Ordnung zu bringen. Auch die passive Beleuchtung, die Reflektoren (an Pedalen, Speichen und am Reifen), sollten regelmäßig gereinigt werden, damit sie ihre Aufgabe richtig erfüllen. Reflexstreifen am Körper erhöhen die Sichtbarkeit enorm, wie reflektierende Jacken und flexibel einsetzbare Klettbänder an Beinen oder Armen. Sonnenbrillen schützen gegen Blendung durch die tiefstehende Sonne. Angepasste Kleidung ist wichtig, denn Frieren sollte man nicht beim Radeln, da durch die schlechtere Beweglichkeit die Reaktionsfähigkeit gemindert wird. Bei nasskalten Temperaturen und rutschigem Untergrund sollten auch gerade die Bremsen gut in Schuss sein. Die Bremsbeläge verschleißen schneller, wenn häufig Nässe und Schmutz auf der Felge für einen Effekt wie Schmirgelpapier sorgen. Daher ist eine regelmäßige Kontrolle wichtig. Bewegliche Teile freuen sich über eine Schmierung. Vor allem die Kette braucht regelmäßig Öl, um geschmeidig zu laufen. Um nicht in Rutschpartien zu geraten, ist zudem ein umsichtiger Fahrstil angebracht. Mehr Tipps für den Fahrradherbst auf www.adfc.de/herbst.

Die Meinung aller Radfahrer*innen ist beim Fahrradklima-Test gefragt. Alle können noch bis November auf dem Fragebogen ihre Meinung abgeben, wie sie die Sicherheit und den Komfort des Radfahrens in Ostfildern bewerten. Der Test ist ein wichtiges Barometer für zukünftige Mobilitätsentscheidungen und Verkehrsplanung. Der Online Fragebogen steht auf fahrradklima-test.adfc.de.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Fussball-1024x1024.png

Abt. Fußball

Frauen: FC Ellwangen – TBR 4:0 (2:0)

In einem offenen Schlagabtausch kam es zu Chancen auf beiden Seiten. In der 20. Min. nutzte Jana Ebert eine Unaufmerksamkeit der Ruiter Torhüterin aus und schob zum 1:0 ein. Auch das 2. Tor erzielte Jana Ebert. Durch eine verunglückte Flanke, die aus Ruiter Sicht sehr unglücklich zur 2-Tore-Halbzeitführung führte. Nach der Pause kamen die Gäste besser und druckvoller ins Spiel. Ein Freistoß von Nadine Guth wurde stark von Leonie Ilg gehalten. Im eins gegen eins traf Tabea Sonnleitner lediglich die Latte. Den Anschlusstreffer vor Augen wurden die Ruiterinnen immer offensiver und so entschied Nina Knödler das Spiel (76.). Den Schlusspunkt setzte Jana Ebert mit ihrem 3. Tor.

Frauen: SGM Teck – TBR II 8:2

Mit einem indirekten Freistoß gingen die Ruiterinnen durch Eleni Lazaridou zunächst in Führung. Danach kam Unruhe ins Ruiter Spiel und die SGM erzielte ihre Tore. Zum Ende gelang den Ruiterinnen durch Lena Steinach noch das 2:8.

Aktive

  • Vorschau: So. 25.10., 15 Uhr
  • Türk SV Ebersbach – TBR
  • VfB Oberesslingen II – TBR II

Jugend

  • D1-Junioren – TSV Köngen1 2:3
  • E2-Junioren – VfB Reichenb/F3 4:5
  • TV Nellingen 1 – E1-Junioren 6:6
  • D2-Junioren – TSV Scharnh. abgesagt
  • TSV Baltmannsw. – D1-Junioren 0:1
  • C2-Junioren – TV Neidlingen 4:2
  • 1.Göppinger SV2 – C1-Junioren 0:3
  • B2-Junioren – SGM Großb/Raidw 1:8
  • SV Vaihingen -C1-Junioren abgesagt
  • TSV RSK Esslingen – B1-Junioren 8:1
  • D1-Junioren – TSV Wendlingen 2 2:10
  • TSV W Esslingen2 – D2-Junioren verl.
  • TSV Köngen 3 – E2-Junioren 2:6
  • TSV Jesingen 1 – E1-Junioren 2:2
  • TV Nellingen 1 – D1-Junioren 1:1
  • SGM Albersh/Sparw.– C2-Junioren 1:12
  • C1-Junioren – VfB Reichenbach/Fils abg.
  • SGM Albersh./Sparw. – B2-Junioren 4:1
  • 10:30 B1-Junioren – SGM Nürtingen 6:2

Vorschau: Sa. 24.10.

  • 12:15 E1-Junioren – TSV Berkheim 1
  • 15:00 SC Altbach – C2-Junioren
  • 15:00 C1-Junioren – FV 09 Nürtingen 2
  • 16:30 B2-Junioren – TSV Wendlingen 2

Di. 27.10

  • 18:00 TSV W Esslingen2 – D2-Junioren

Mi. 28.10

  • 18:30 SGM Wäschenbeuren/Bierenbach -B2-Junioren
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Handball-1024x1024.png

Abt. Handball

Informationen zum Handball finden Sie auch unter „Handballspielgemeinschaft (HSG) Ostfildern“ zu Beginn der Vereinsseiten

JANO Filder

B1-Jugend (U17): Württembergliga

HABO Bottwar – JANO 2 19:26 (10:11)

Beim ersten Auswärtsspiel traf die JANO auf eine sehr motivierte und engagiert auftretende Mannschaft aus dem Bottwartal. Nach ausgeglichen Beginn setzte sich zunächst keine der beiden Teams entscheidend ab. Beim Stand von 10:11 wurden schließlich die Seiten gewechselt. Nach der Pause begann der JANO Filder-Zug dann richtig Fahrt aufzunehmen. Über einen schnellen 3:0-Lauf setzte man sich bis zum 20:14 vorentscheidend ab. Die Gastgeber mühten sich zwar redlich, verhinderten aber den verdienten Sieg der Gäste nicht mehr.

C5-Jugend (U14Ch): Kreisliga A

JANO 5 – SG Untere Fils 2 27:26 (10:11)

Man war gespannt wie die Mannschaft den Wechsel von der E- in die D-Jugend meistern würde. Nach dem 5:8-Rückstand – die höchste Führung eines Teams im gesamten Spiel – entwickelte sich eine enge Partie Kurz vor der Pause wurde das Hygienekonzept in der Egelseehalle auf die Probe gestellt. Ein Gästespieler musste seinem Frühstück freien Blick auf den Spielverlauf gewähren. Nachdem das Erbrochene aufgewischt war, das Spiel weiter ging und die SG Untere Fils in Ermangelung eines Auswechselspielers in dauerhafter Unterzahl zu spielen drohte, zeigte sich einmal mehr der tolle und faire Charakter unserer Trainer. Völlig selbstverständlich agierten die Filder Falken ab diesem Zeitpunkt ebenfalls „nur noch“ mit 5 Feldspielern.

Bis zum Ende blieb es eng und beim Abpfiff hatten unsere Jungs knapp mit 27:26 gewonnen.

Es spielten: Lukas Wilhelm, Nassim Dali; Ben Bayer, Sebastian Goga, Benjamin Waibel, Paul Schwab, Jan Walter, Felix Berg, Nils Becker, Niklas Schaumkessel, Tim Daniel, Wolfgang Bögle, Valentin Reeb, Finn Specht, Paul Roll

Abt. Tischtennis

TBR 2 – FV Plochingen 2 6:3

Im 3. Saisonspiel verbuchte die „Zweite“ ihren 1. Sieg und das, obwohl die Nummern 1 und 2 der Ruiter erneut gefehlt haben. Mit vermehrtem Einsatz wurde dies aber wettgemacht, wobei besonders das hintere Paarkreuz mit Englert und Wolowski stark aufspielte und mit ihren Siegen die Grundlage für den Erfolg setzte. Die restlichen Punkte errangen das Doppel Wolowski/Hinsche sowie M. Ruf und W.-H. Hinsche im Einzel. Es spielten: M. Ruf (1 Punkt), W.-H. Hinsche (1,5), M. Wolowski (2,5), L. Englert (1)

TV Nellingen – TBR 1 9:6

Lange Zeit sah es im Ostfildern Derby nach einem Punktgewinn für uns aus, doch besonders im mittleren Paarkreuz kam zu wenig, was den Ausschlag für Nellingen gab. Nach den Doppeln führten wir mit 2:1. Rainer und Stefan F. erhöhten auf 4:1. Nach Christians Sieg führten wir weiterhin mit 5:4 nach der 1. Einzelrunde. Danach gelang nur noch Rainer ein weiterer Sieg, der auch bester Ruiter Akteur war. Es spielten: Stefan Funke (1/1), Rainer Nossek (2/1), Ralf Seeger, Stefan Schnepp, Christian Pavlic (1/1), Matthias Ruf (0/1).

Abteilungsversammlung am Fr. 6.11.

Diese findet diesmal in der Waldheimhalle statt um die Abstände einzuhalten. Beginn ist um 19.30 Uhr. Tagesordnung wie folgt:

1. Begrüßung 2. Rückblick Saison 2019/20 (S. Schnepp) 3. Bericht Abteilungsleiter und Aussprache (S. Schnepp) 4. Bericht Jugendleiter und Aussprache (H. Hinsche) 5. Bericht Kassier (J. Holzwarth) 6. Entlastungen 7. Organisatorische Maßnahmen 8. Ehrungen 9. Neuwahlen 10. Anträge/Sonstiges/Schlusswort

Vorschau:

Fr., 23.10., 20 Uhr TBR 1 – TV Reichenbach 2

Abt. Trampolin

www.trampolin-tbruit.de

Absage weiterer Wettkämpfe

Am vergangenen Wochenende zog ein weiterer Ausrichter eines Wettkampfs die Austragung aufgrund der Corona-Situation zurück. Nachdem seitens des Schwäbischen Turnerbundes bereits vor Monaten entschieden wurde, dass auch keine Liga durchgeführt wird, stehen unsere Athleten in diesem Jahr tatsächlich wohl ohne weiteren Wettkampf da. Die Trampolinabteilung versucht weiterhin die Ausrichtung der Württ. Meisterschaften zu organisieren. Die Signale seitens des Verbandes deuten aber nicht darauf hin, dass eine Ausrichtung nicht genehmigt wird. Die Abteilungsleitung sucht daher nun nach Alternativen, damit die Sportler ihre Trainingsleistungen auf Wettkampfformaten präsentieren können. Das ist insbesondere wichtig, da die Sportler mit Wettkampfsituationen umgehen lernen müssen und auch ein Ziel für das Leistungstraining benötigen. Eine mögliche Lösung sind Einladungsturniere oder Online-Formate. In den kommenden Tagen wird im Abteilungsausschuss darüber diskutiert. Für unsere Kaderathleten bedeutet dies nun aber auch eine Chance, da sie sich jetzt vollkommen auf die anspruchsvollen Kaderkriterien konzentrieren können.

Deutsche Meisterschaften

Die Corona-Auswirkungen machen auch vor den höchsten Meisterschaften nicht Halt. Auf deutscher Ebene wurden alle Meisterschaften im Trampolinturnen abgesagt. Ursprünglich waren die Deutschen Einzelmeisterschaften aller Altersklassen in Worms geplant. Der dortige Veranstalter hatte eine 5-Felder Sporthalle zur Verfügung, bei der über 2 Tage ein Wettkampf unter Wahrung der Abstands- und Hygieneregeln sehr gut realisierbar gewesen wäre. Aber bereits vor den Sommerferien wurde die Ausrichtung durch die Stadt Worms untersagt. Der Deutsche Turnerbund fand mit dem Castello Düsseldorf im Rahmen eines Multisport-Events mit Gerätturnen und Rhythmische Sportgymnastik einen Ersatzausrichter. Allerdings werden nur die Deutschen Einzelmeisterschaften der Altersklasse 17+ ausgerichtet. Vom TBR ist Simon Hofmann für die Meisterschaften der Erwachsenen qualifiziert. Eigentlich tritt er aktuell noch bei den Junioren 17-21 an, aber diese Klasse wurde mit den Senioren zusammengelegt. Nun darf er sich am 8.11. mit den besten Trampolinathleten Deutschlands messen. Die Veranstaltung wird auch live im Internet übertragen. Mehr dazu in den kommenden Wochen.