TB Ruit Beiträge der Stadtrundschau 40-2020 vom 07.10.2020

Deutscher Sportausweis/Gymcard

Der Deutsche Sportausweis ist die offizielle Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes, von Landessportbünden und Spitzenverbänden zur Förderung des Vereinssports. Gleichzeitig werden mit dem Sportausweis Vorteile bei angeschlossenen Sportverbänden für Vereine und Mitglieder wahrgenommen (z.B. Einsatz des Sportausweises als Spieler-, Start-, Wettkampfpass). Zudem nimmt jeder Sportausweisinhaber individuelle Kauf- und Servicevorteile bei nationalen Partnerunternehmen des Deutschen Sportausweises wahr, so selbst bares Geld sparen und zugleich den Sport fördern, da von jedem Umsatz bei Partnerunternehmen ein Teil zurück in den organisierten Sport fließt.

Alle Mitglieder des TBR können sich ab Vollendung des 14. Lebensjahres ihren Sportausweis auf unserer Geschäftsstelle bestellen. Voraussetzung ist lediglich Abgabe einer Einverständniserklärung zur Datenübermittlung an den Kartenemittenten. Die Einverständniserklärung kann auf www.tbruit.de heruntergeladen, ausgefüllt und an unsere Geschäftsstelle weitergeleitet werden.

Die GYMCARD ist der offizielle Mitgliedsausweis des Deutschen Turner-Bundes e.V. (DTB) und seiner Landesturnverbände. Im TBR erhalten die GymCard-Funktion alle Mitglieder, die Mitglied der Turnabteilung des TBR (einschließlich Trampolin) sind, für diese Mitglieder bestellt der Verein bei der Anforderung des Deutschen Sportausweises die Gymcard-Funktion gerne mit.

Kooperation mit dem ADFC

#abseitsradeln – unter diesem Hashtag empfiehlt der ADFC Radtouren, die interessante Alternativen zu den viel befahrenen Radrouten sind. Für sonniges Herbstwetter an den Wochenenden und auch für die kommenden Herbstferien finden sich im Dossier des ADFC spannende Touren in der Region genauso wie Radreisen in anderen Bundesländern. Ob Tagesausflug oder Radurlaub: Deutschland bietet ein breites Angebot an über 250 Radfernwegen und mehreren hundert regionalen Themenrouten. Wer mit dem Rad unterwegs ist, entdeckt viel Neues, auch in der eigenen Umgebung. Bei mehrtägigen Touren empfiehlt es sich, Unterkünfte und in den Schulferien auch Tickets für Freizeiteinrichtungen vorab online zu buchen: adfc-radtourismus.de/radtouren/. Bei der Suche nach fahrradfreundlichen Gastbetrieben hilft Bett + Bike mit dem Angebot von Hotels. Pensionen, Jugendherbergen, Gästehäusern, Campingplätzen und Ferienwohnungen in Deutschland und Europa, von Low Budget bis Komfortkategorie. In diesen Unterkünften sind Gäste auch für nur eine Nacht willkommen und können ihr Fahrrad sicher einschließen: bettundbike.de/

Zum 30.9. ist eine Änderung der Corona-Verordnung BW in Kraft getreten. Nach der Neufassung für Gaststätten sind in unserem Vereinsheim Talwiesenstuben wieder nicht-medizinische Alltagsmasken oder vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen, die am Platz abgenommen werden können.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Fussball-1024x1024.png

Abt. Fußball

Frauen

TSF Ludwigsfeld – TBR 3:1 (2:1)

Ruit kam gut und druckvoll ins Spiel und ging per Handelfmeter (Christina Demertzi) in der 11. Min. in Führung. In den folgenden Minuten verpassten es die Ruiterinnen trotz einiger guter Chancen, die Führung zu erhöhen. In der 21. Min. erzielte Johanna Mangold per direktem Freistoß den Ausgleich. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld wurde der Ball nur in die Mitte geklärt und Johanna Mangold aus der Distanz drehte das Spiel (26.). Im weiteren Verlauf wurde die Partie hektisch und beide Seiten agierten hauptsächlich mit langen Bällen, die aber zu keinen zwingenden Torchancen führten. In der 74. Min. entschied Melissa Eßlinger das Spiel nach einem Eckball.

TSV Baltmannsweiler – TBR II 13:2

Erneut ohne Auswechselspieler und mit einer angeschlagenen Feldspielerin im Tor startete der TBR II nicht mit den besten Voraussetzungen in das Spiel. Trotzdem gingen die Ruiterinnen zunächst in Führung. Im Anschluss machte Baltmannsweiler aber beständig weiter Druck und kam immer öfter vor das Ruiter Tor. In der 2. Hälfte erzielten die Ruiterinnen trotz einiger Chancen keinen weiteren Treffer mehr. Dafür gelang es dem Gastgeber immer wieder mit schnellen Kontern die Ruiter Abwehr zu überspielen und weiterhin zu punkten. Das Spiel endete mit 13:2 für Baltmannsweiler.

Vorschau: So 11.10.

  • 10:30 Uhr: TBR II – VfB Neuffen
  • 12:45 Uhr: TBR I – 1. FC Stern Mögglingen

Aktive

TBR – TSV Wäldenbronn-Esslingen 2:0

Die Ruiter starteten gut ins Spiel und gingen schon nach einer Viertelstunde durch Patrick Schön in Führung. Noch vor der Halbzeit erhöhte Kosta Bogiatzis nach Vorarbeit von Philipp Lausterer auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel hatte der TBR zwar noch einige Möglichkeiten, erzielte aber keinen Treffer mehr.

TBR II – TSV Wäldenbronn-Esslingen II 0:2

Im Spiel gegen den TSV kamen die Ruiter nicht richtig in Gang. Zur Halbzeit lagen sie mit 0:1 zurück. Auch im weiteren Verlauf ließen sie einige Möglichkeiten liegen und verhinderten auf der anderen Seite das 0:2 nicht.

Vorschau: So 11.10., 13 Uhr

  • TSV Denkendorf II- TBR II
  • TSV Berkheim II – TBR

Jugend

  • B2-Junioren – SGM Wäschenb. 2:8
  • SGM Heum/Kemn -C1-Junioren FS 0:5
  • B1-Junioren -TV Nellingen 2 FS 5:2

Vorschau: Fr. 9.10.

18:00 D1-Junioren – TSV Köngen1

Sa. 10.10.

  • 12:15 E2-Junioren – VfB Reichenb/F3
  • 12:15 TV Nellingen 1 – E1-Junioren
  • 13:30 D2-Junioren – TSV Scharnhausen
  • 13:30 TSV Baltmannsw. – D1-Junioren
  • 15:00 C2-Junioren – TV Neidlingen
  • 15:00 1.Göppinger SV2 – C1-Junioren
  • 16:30 B2-Junioren – SGM Großb/Raidw

So 11.10

  • 10:00 SV Vaihingen -C1-Junioren
  • 10:30 TSV RSK Esslingen – B1-Junioren

Mi 14.10

  • 18:00 D1-Junioren – TSV Wendlingen 2
  • 18:00 TSV W Esslingen2 – D2-Junioren
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Handball-1024x1024.png

Abt. Handball

Männer 1+2:

Sa., 10.10. Heimspiele in Scharnhausen

JANO Filder

D1-Jugend (U13)

Kurz vor Saisonbeginn bestritt die U13 zur Vorbereitung ein Testspiel gegen die starke D-Jugend des TSV Heiningen aus dem Bezirk Stauferland.

Die „Jung-Stare“ waren zu Gast in Ruit und unter strengen Hygieneauflagen durften die Trainer eine hochklassige Begegnung (aufgeteilt in 3 Drittel) zweier gut aufgestellter Teams erleben.

Die Heininger präsentierten sich körperlich überlegen und forderten die Filderfalken mit einer defensiven Abwehr und schnellen Spielweise.

Die ersten beiden Drittel gestalteten sich relativ ausgeglichen – nach und nach erarbeiteten sich die U13 dann allerdings einige Vorteile: durch eine ebenfalls starke Abwehr kam man in das gewohnte schnelle Angriffs- und Konterspiel, was in schönen Toren resultierte.

Die Trainer schafften es erfolgreich – vor allem im 3. Drittel – die Jungs so zu motivieren und einzustellen, dass sie den Ball in der Abwehr unbedingt gewinnen wollten. So ergab es sich, dass es zu schönen Balleroberungen kam, die mit schnellen Gegenstößen direkt vollendet wurden. Mit dieser Spielweise gelang es, den Gegner mehr und mehr unter Druck zu setzen.

Auch schaffte es die JANO häufig, sobald der TSV Heiningen mit schönen Spielzügen doch vors Tor kamen, einen Torwurf unter Bedrängnis zu erzwingen, den die Torhüter mehrmals entschärften.

Gegen Ende zahlte sich zudem sowohl das Konditionstraining der letzten Monate als auch der größere Kader der U13 aus – die Filderfalken profitierten vor den etwas nachlassenden Kräften des Gegners, die nur 3 Auswechselspieler dabeihatten, und nutzten jede Chance aus.

Alle Drittel entschied die JANO für sich (13:6, 10:8, 16:4) und sieht entsprechend optimistisch dem Saisonstart entgegen.

Es spielten: Max Balbuchta, Jacob Blümle, Jamie Bühler, Andreas Distel, Sebastian Haisch, Aaron Illi, Maximilian Lieven, Yannik Lillich, Lukas Raidt, Lukas Ruis, Benjamin Schempp, Ole Straub, Paul Volz, Paul Zimmer

VR-Talentiade Bezirksentscheid

Der Handballverband Württemberg führt jedes Jahr zusammen mit dem Partner Volksbanken-Raiffeisenbanken eine Talentsichtung unter allen SpielerInnen des älteren E-Jugend-Jahrganges durch.

Die diesjährige Endrunde der talentiertesten Jungs des Jahrgangs 2009 des Bezirks Esslingen-Teck wurde vom HC Wernau ausgerichtet. 25 Jungs, die zuvor in den Sichtungen auf sich aufmerksam machten (davon alleine 8 Spieler der JANO), mussten sich aufgeteilt in 3 Mannschaften in verschiedenen Koordinationsübungen und einem 6+1-Großfeldturnier messen und ihr Können unter Beweis stellen.

Und die JANO-Jungs schlugen sich alle sehr erfolgreich – gleich 4 der Jungs schafften es unter die Top-5 der besten Spieler und werden somit den Bezirk  beim württ. Verbandsentscheid gegen die anderen 7 Bezirke vertreten. Wir gratulieren ganz herzlich Benni, Luki, Paul und Sebi für ihre tolle Leistung.

Krankheit und Terminkollision verhinderten leider die Teilnahme aller eingeladenen JANO-Talente – am Start waren: Elias Bühler, Julius Conzelmann, Alexander Gross, Sebastian Haisch, Lukas Ruis, Benjamin Schempp, Jan Wütherich, Paul Zimmer

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Tischtennis-1024x1024.png

Abt. Tischtennis

TBR 2 – SF Wernau 3 2:6

Das klare Ergebnis täuscht, so deutlich besser waren die Gäste aus dem Neckartal nicht, waren doch alle Spiele hart umkämpft. Am Ende behielten die Gäste die Oberhand gegen die mit 3 Mann Ersatz angetretene Ruiter „Zweite“. Einer davon war U18-Jugendspieler Leon Englert, der bei seinem 1. Einsatz bei den Aktiven mit viel Kampfgeist ein Einzel gewann. Den 2. Punkt für Ruit errang Holger Hinsche im Spitzeneinzel. Es spielten: W.-H. Hinsche (1 Punkt), M Wolowski, L. Englert (1), H. Seib.

Vorschau:

  • Mi., 7.10., 18.30 Uhr U12 – SG Erkenbrechtsweiler/Hochwang
  • Fr., 9:10., 18 Uhr TSV Wendlingen – U15

Training:

  • Jugend: Mi. 17-20 Uhr
  • Aktive: Mi. 20-22 Uhr, Fr. 19-22 Uhr
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Trampolin-1024x1024.png

Abt. Trampolin

Württ. Meisterschaften in Ruit

Am So., 11.10., finden die württ Meisterschaften in Ruit statt. Es ist der 1. Wettkampf in diesem Jahr seit dem Lockdown. Für alle Teilnehmer wird es eine spannende Situation, da man endlich wieder im Wettkampf seine Trainingsleistungen zeigt. Allerdings wird die Situation aufgrund des strengen Hygienekonzepts in der Sporthalle eine Herausforderung für alle, Teilnehmer, Betreuer und Zuschauer.

Die Ruiter Athleten konnten sich aufgrund der eingeschränkten Hallenkapazitäten nicht optimal auf diesen Wettkampf vorbereiten. Dennoch wollten sie sich wieder der Herausforderung eines Wettkampfes stellen. Daher schickt die Abteilung insgesamt 14 Trampolinturner ins Rennen um die Medaillen. Eine der größten Gruppe aus Ruiter Sicht der letzten Jahre.

Das Betreuerteam ist besonders stolz, in den jüngsten Altersklassen Nachwuchs an den Start zu bringen. Anastasia Felde, Juliane Mossbrugger, Emmelie Scheibler und bei den Jungs Iyad Messaykeh haben in den letzten Wochen die Einstiegsübungen erlernt und starten somit in der Klasse 7-10 Jahre. Eine Klasse darüber sind die so genannten Meisterschaftsübungen gefordert. Bei den 11-12jähringen gehen Lydia Clemens, Luna-Marie-Schmidt, Valeria Limonova und Jannick Scheibler an den Start. Des Weiteren kämpfen aus Ruit Magdalena Roos, Emiliy Brendel, Ryan Eschke (alle AK 13/14), Katharina Roos (15/16), Lucienne Bergann und Simon Hofmann (beide 17-21) um einen Platz auf dem Podest.

Die Wettkämpfe bis einschließlich 12 Jahre starten um 11:30 Uhr, das Finale wird gegen 13 Uhr ausgeturnt. Die älteren Teilnehmer starten im Anschluss gegen 14:30 Uhr. Das Finale ist gegen 15:45 Uhr geplant. Aufgrund der Corona-Beschränkungen sind Zuschauer in geringem Maße erlaubt. Es gilt Maskenpflicht bis man am Platz in der Halle ist. Die Abteilung freut sich, wenn der eine oder andere Zuschauer den Weg in die Halle finden würde.Danke!Antwort erstellen mit “Danke!”Herzlichen Dank!Antwort erstellen mit “Herzlichen Dank!”Besten Dank!Antwort erstellen mit “Besten Dank!”Sind die oben stehenden Vorschläge hilfreich?