Aktuelles aus dem Verein und den Abteilungen.

Unsere Informationen aus der Stadtrundschau vom 14.04.2021 für Sie.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines des TB Ruit 1892 e.V.

Vereinsbetrieb

Mit ihrer am Montag in Kraft getretenen neuen Corona-Verordnung hat die Landesregierung die „Bundesnotbremse“ vorgezogen. Auf den Sportanlagen wird die Gruppengröße damit neu auf einen Haushalt oder zwei Personen festgelegt und nur noch kontaktloser Sport erlaubt. Zulässig bleiben aber auf den Außenanlagen Talwiesen und Dritte Terrasse mehrere kleine Individualgruppen gleichzeitig, hiervon machen Fußball, Handball, Trampolin und einige kleine Gymnastik- und „ortsfeste“ Walkinggruppen Gebrauch. Die Landeskaderathleten im Trampolin und Handball können in den Sporthallen üben, viele andere Gruppen trainieren online. Unsere Geschäftsstelle öffnet zu den gewohnten Zeiten, allerdings donnerstags nur bis 18 Uhr.

Datenschutz-ordnung

Am 13.04.2021 hat der Vereinsausschuss eine Änderung unserer Datenschutzordnung beschlossen. Für bestimmte Förderprogramme (Sportkreisförderung, städtische Basisförderung) wird die Vorlage von Teilnehmerlisten geförderter Veranstaltungen bzw. Übungsleiterlisten verlangt. Aufgrund der Neufassung darf der Verein im Förderprogramm vorgeschriebene Daten weitergeben, sofern die Weitergabe an seinen Dachverband, an Sportfachverbände oder deren Untergliederungen oder an staatliche oder kommunale Einrichtungen erfolgt. Der neue Wortlaut kann auf unserer Homepage eingesehen oder auf unserer Geschäftsstelle angefordert werden.

Übung der Woche

Diese Woche sind die klassischen Liegestützen (Push-ups) an der Reihe. Auf einer Matte oder auf dem Teppich liegen wir auf dem Bauch und drücken den Körper mit Armen und Beinen nach oben. Hände befinden sich unterhalb der Schulter, Ellenbogen zeigen nach außen. Beim Absenken einatmen, und umgekehrt. 15 Wiederholungen. Stärkt die Arm- und Schultermuskulatur.
Als Erleichterung können die Knie auf dem Boden bleiben. Steigerungen sind in vielfältiger Form möglich: die Hände bleiben eng zusammen oder werden breit auseinander aufgesetzt, oder nach dem Hochdrücken abwechselnd einen Arm in die Höhe strecken, und dann probieren wir die „Alligator-Liegestütze“: beim Tiefgehen gleichzeitig ein Bein zum Ellenbogen ziehen und das andere Bein gestreckt lassen.

Kooperation mit dem ADFC

Im ADFC-Fahrradklimatest ist das Angebot von Leihrädern in den Kommunen immer ein Thema. Angesichts des gestiegenen Radverkehrs sowie der Fertigstellung von neuen örtlichen Verbindungswegen, wie z.B. der Radweg nach Esslingen entlang der Breslauer Straße, ist auch in Ostfildern die Einrichtung von RegioRad-Stationen ein weiterer wichtiger Fortschritt für eine klimafreundliche Mobilität. Leihräder bieten im Alltagsverkehr eine schnelle und günstige Möglichkeit, ab der U-Bahn die letzte Meile individuell zurückzulegen sowie Teilorte und Nachbarkommunen flexibel zu erreichen. Die Räder können dabei an jeder RegioRad-Station, unabhängig vom Ausleihort, wieder zurückgegeben werden. Außerdem ist es ein Angebot, das Fahren mit Pedelecs vor einer Kaufentscheidung für sich zu testen und es für Ausflüge in der Umgebung auch am Wochenende zu nutzen. Die Buchung erfolgt online und beinhaltet Angebote wie Freiminuten, Gruppenbuchungen und ein Übernachttarif für Berufspendler*innen. Der Verkehrsausschuss des Verbands der Region Stuttgart hat im letzten Jahr dazu ein weitreichendes Förderprogramm aufgelegt. Ostfildern wird in diesem Jahr in Scharnhausen und am Kreuzbrunnen je eine RegioRad Station einrichten. Ein breites Netz an Stationen ist aus Sicht des ADFC ein wertvoller zusätzlicher Baustein für eine moderne, komfortable und umweltbewusste Mobilität.

Aus den Abteilungen

Leichtathletik

Nordic Walking-Gruppe

Wir werden, bis wir uns wieder im Wald treffen können, in den Talwiesen „auf der Stelle treten“. Ab Do 22.4. werden wir uns auf dem Kunstrasenplatz von 9:30 bis 10:30 Uhr in mehreren Individualgruppen mobilisieren, kräftigen, dehnen – einfach komplett durchbewegen. Wir treffen uns auf dem Parkplatz vor dem Vereinsheim. Auf dem Weg zum Rasenplatz und zurück tragen wir einen Mund-Nasenschutz (nicht beim Training). Toiletten können benutzt werden, Umkleidekabinen sind geschlossen. Bitte vor Trainingsbeginn als Teilnehmer/in registrieren und zu anderen Individualgruppen jederzeit den Mindestabstand einhalten. Infos gerne bei Sabine.

Trampolin

Ersatz bei Jugend-EM

Ryan Eschke wurde als Ersatzturner in die Nationalmannschaft der Jugendeuropameisterschaften, die Ende April im russischen Sotchi stattfinden, berufen. Trotz sehr guter und konstanter Leistungen in den drei Qualifikationswettkämpfen, reichten die erturnten Punkte am Ende nur für den fünften Platz. Es fehlten im knapp 2 Punkte auf den Viertplatzierten. Das Technische Komitee des Deutschen Turnerbundes entschied sich trotz deutlich mehr durchgeturnter Übungen nicht für Ryan. So bleibt ihm nur der Ersatz. Aufgrund des knappen Budgets des DTB dürfen die Ersatzathleten nicht die Reise nach Russland antreten. Allerdings wird Ryan die kompletten mehrtägigen Vorbereitungslehrgängen zur JEM mitmachen. Die Erfahrung eines Trainings bei der Bundestrainerin wird ihn auf seinem Weg weiter voranbringen.

Internationaler Online-Wettkampf

Im Rahmen der Vorbereitung zur JEM nahm die Jugendnationalmannschaft an einem internationalen Online-Wettkampf teil. Beim Hopes Cup organisiert durch einen mexikanischen Veranstalter nahmen mehr als 300 Athleten aus 21 Nationen teil. Ryan Eschke trat ebenfalls an und belegte unter 38 Teilnehmern einen ausgezeichneten 5. Platz.

Kooperation im Online-Training

Die Trampolinabteilung des TB Ruit versucht Abwechslung in das Online-Training zu bekommen. Nachdem sich die Athleten und Betreuer nun seit 7 Monaten ausschließlich online sehen können, lässt die Motivation verständlicherweise nach. Zwar bieten die Ruiter Betreuer jede Woche zwei Online-Einheiten mit immer wechselnden Inhalten an, diese Form des Trainings wird aber auf Dauer eintönig. Daher hat sich das Trainerteam mit den Trampolinturnern der TSG Bad Wurzach zusammengeschlossen. Im wöchentlichen Wechsel übernimmt der jeweils andere Verein das Training. Nun kommen immer wieder neue Übungen und Ideen zum Einsatz. Zusätzlich sehen die Athleten auch Sportler anderer Vereine, denen ebenfalls nur das Online-Training bleibt. Dies hilft den Sportlern, wieder Motivation zu finden.