Stadtrundschau Nr. 49-2019

Gelungene Kinderjahresabschlussfeier

Was für eine grandiose Kinderjahresabschlussfeier. Dank den fleißigen Helfern und den engagierten Übungsleiterinnen wurde sie wieder zu einem großen Ereignis für Groß und Klein. Alle Plätze auf der Tribüne waren besetzt und auch der Hallenboden wurde in Beschlag genommen. Peter Frömke begrüßte als erstes alle Kinder und deren Begleitungen. Interessante neue Kletter-, Balancier- und Sprungstationen waren am Vormittag von dem KiSS Ostfildern-Team aufgebaut worden. 50 Minuten wurden die Stationen von den Kindern in Beschlag genommen. Nach einer kurzen Umbauphase begannen die Vorführungen. Als Erstes präsentierte sich die Tanzgruppe Mini Kids mit dem Titel „Der Gorilla mit der Sonnenbrille“. Die Jungs und Mädels der Turnabteilung unter der Leitung von Jochen Schneider, Laura Gaupp und Anja Weigmann zeigten ihr Können an verschiedenen Geräten. Danach kamen die Maxi Kids mit einem temporeichen Tanz mit dem Titel „Let´s get loud“. Die roten Flitzer der Fußball-Knirpse zeigten einen Querschnitt ihres Trainings und kamen dabei ganz schön ins Schwitzen. Betreut wurden sie von Sandra Wolfbeisz, Robert Ruby und Felix Heuser. Die Sunshine Kids der Tanzgruppe begeisterten mit einem tollen Tanz auf „Katchi“. Den Abschluss der Tanzgruppen machten die Flaming Stars zu Musiken aus verschiedenen Disneyfilmen. Sämtliche Tänze wurden von Melanie Belser und Anja Weigmann einstudiert. Unterstützt werden sie im Training durch Annika Würschum und Leonie Belser. Die F-Jugend der Handballkids JANO unter der Leitung von Jasmin Illi, Regina Müller, Corina Distel, Rebecca Schellenberg und Claudia Wichary demonstrierten wie man einen Sprungwurf erlernt. Einige Kinder führen diesen schon sehr gut aus und wir sind gespannt, wie sich diese Talente weiterentwickeln. Ein weiterer Höhepunkt waren die Springer der Trampolinabteilung unter der Leitung von Lukas K., Lukas M., Thorsten, Harry, Hayssam, Melina und Nadine. „Groß oder Klein, wir kommen hoch hinaus“ war das Motto in diesem Jahr. Sie zeigten, warum sie auch im Jahr 2019 viele Medaillen gewonnen haben. Jedes Kind wurde am Ende mit einem Sitzkissen mit TB Ruit-Logo belohnt. Ein großer Dank geht an alle Übungsleiterinnen und Übungsleiter und beteiligten Kindern für ihr Engagement, etwas einzustudieren und somit zu einer gelungenen Veranstaltung beizutragen. Die Trampolin-Abteilung hat an diesem Nachmittag für das leibliche Wohl gesorgt. An geschmückten Tischen wurde das Kaffeetrinken wieder mal zum Genuss.

Senioren: Jahresabschluss

Die Jahresabschluss-Veranstaltung findet am Do., 5.12. im Vereinsheim Talwiesenstuben ab 15 Uhr statt. Alle Seniorinnen und Senioren, die Ehrenmitglieder des TBR sowie Freunde und Bekannte sind zu einem vorweihnachtlichen Nachmittag recht herzlich eingeladen.

Kooperation mit dem ADFC

Die ADFC-Kampagne #MehrPlatzFÜRSRAD wird auch 2020 weitergehen, um die Umverteilung des Straßenraums voranzubringen. Kilometerlange Staus, verstopfte Städte, dicke Luft: Dass der Radverkehr die Probleme vieler Orte und Städte lösen kann, ist kein Geheimnis mehr. Mit der bundesweiten Kampagne sensibilisiert der ADFC für das Thema und zeigt durch Aktionen vor Ort, wie eine Umverteilung funktioniert – und wie man freigewordene Flächen fürs Rad, für gute Radwege und Radfahrbedingungen nutzt. Der Radverkehr hat in den vergangenen Jahrzehnten enorm zugelegt, ohne dass die Infrastruktur mitgewachsen ist.

Abt. Fußball

Aktive: TSV Baltmannsweiler – TBR II

Weil kein Schiedsrichter zur Partie erschien, fand das Spiel nicht statt. Eine Chance zu Punkten bleibt der Zweiten noch in der kommenden Woche. Hier geht es allerdings gegen den Tabellenführer Odyssia Esslingen.

TV Unterboihingen II – TBR 2:4

Die Ruiter kamen gut ins Spiel und gingen nach 2 Min. schon durch Andreas Böhm in Führung. Nach nur 11 Min. erhöhte Kosta Bogiatzis auf 2:0. Dann war auch der TV wach und kam in der 19. Min. zum Anschlusstreffer. Lange gelang dann kein Treffer mehr bis Unterboihingen in der 77. Min. der Ausgleich gelang. Doch die Ruiter wollten keine Punkte liegen lassen und so erzielte Lukas Ellwanger nur 2 Min. später die erneute Führung. Den 4:2-Endstand machte dann Kosta Bogiatzis mit seinem 2. Treffer klar.

Da das Spiel in der kommenden Woche verlegt wurde, geht es mit diesem Sieg für die Ruiter in die Winterpause. Ein überwintern auf Platz 3 ist den Ruitern trotz des ausstehenden Spieltags schon sicher.

Vorschau:

So. 8.12., 12 Uhr TBR II – GFV Odyssia Esslingen

Abt. Handball

D4-Jugend (U11): Kreisliga A

JSG Deizisau/Denkendorf – JANO 4 4:32 (1:16)

Mit einem deutlichen Auswärtssieg beendete die JANO 4 die Hinrunde ohne Punktverlust als Tabellenerster.

Wieder einmal stand dem jungen D-Jugend-Team der JANO eine körperlich überlegene Mannschaft gegenüber, die durch körperbetontes Spiel dies auch unbedingt ausnutzen wollte. Die U11 ließ es allerdings nicht dazu kommen. Auch in dieser Partie war bei der U11-Abwehr fast kein Durchkommen, die Filder-Falken gaben keinen Ball verloren und setzten sich ein ums andere Mal mit gezielten Pässen, schönen Spielzügen und schnellen Kontern durch.

D5-Jugend (U12 Ch.): Kreisliga B

JANO 5 – JSG Deizisau/Denkendorf 2 18:11 (10:7)

Die ersten 5 Min. wurden von unseren Jungs regelrecht verschlafen. Ein verwandelter 7m war dann der Weckruf. Es folgte Tor auf Tor bis zum 10:7-Pausenstand. Es war deutlich sichtbar, dass Trainingsinhalte umgesetzt wurden und sich auch konditionell einiges verbessert hat. Toll war auch, dass sich fast alle eingesetzten Akteure in die Torschützenliste eintrugen. Leider gab es in der 2. Hälfte eine kurze wackelige Phase, wo viele Chancen ungenutzt blieben. Nach einer Auszeit griffen die Filder-Falken erneut an und wurden mit einem verdienten 18:11-Sieg belohnt.

E4-Jugend (E2-Ofi): Staffel 2

JANO 3 – JANO 4 4:2

Eine rundum gute Leistung zeigten unsere Jungs im Derby gegen die Kameraden aus Neuhausen – los ging es zwar mit einer 24:34-Niederlage im Funino, hier musste allerdings neidlos anerkannt werden, dass die Neuhäuser fast jeden Wurf trafen – auch aus schwierigster Position. Trotz eigener guter Leistung ging der Sieg somit verdient nach Neuhausen. Die anschließenden Koordinationsübungen verliefen ausgeglichen – am Ende hatte Neuhausen mit dem Minimalabstand von 0,1 (!!!) Punkten die Nase glücklich vorn. Das abschließende Handballspiel war dann die mit Abstand beste Saisonleistung unserer Jungs – gut eingestellt vom Trainerteam waren alle hellwach, bissig und torhungrig. Am Ende konnten sich alle 10 Spieler beim 150:116-Sieg in die Torschützenliste eintragen und die Torhüter hielten mit ein paar herausragenden Paraden den Sieg fest.

Abt. Schwimmen

4 neue Schwimmkurse

Unsere Schwimmabteilung bietet ab Fr., 17.1. wieder 2 neue Anfängerschwimmkurse in Nellingen an. Einmal um 16:20 Uhr und einen weiteren um 17:10 Uhr. In Kemnat bietet der TBR ab dem 20.1. um 15:15 Uhr und 16 Uhr Anfängerschwimmkurse an. Jeder Kurs umfasst 10 Einheiten zu je 45 Min. Für unsere Mitglieder kostet ein Kurs 100 € und für Nichtmitglieder 120 €. Anmeldungen unter schwimmen@tbruit.de.

Abt. Tischtennis

TBR U12 – TV Nellingen 6:1

Im Nachholspiel gewann das jüngste der 3 Ruiter Tischtennisteams gegen den TV Nellingen klar mit 6:1. Gegen die Gäste, die nur mit 3 Akteuren antragen, waren es stets knappe Spiele mit dem meist besseren Ausgang für die Ruiter. Mit diesem Sieg im Lokalderby bleibt die Ruiter U12 weiter in der oberen Tabellenhälfte. Es spielten: Chris (2,5 Punkte), Christian (0,5), Fabian (1,5), Manuel (1,5).

TV Echterdingen – TBR 1 2:9

Ein in dieser Höhe nicht erwarteter aber umso wichtigerer Sieg der Ersten gelang in Echterdingen. Zu Beginn wurden alle 3 Doppel gewonnen, Rainer erhöhte sogar auf 4:0. Dieser Vorsprung wurde verteidigt und sogar noch ausgebaut bis zum 9:2-Sieg. Als Vorrundenabschluss ging es noch in die nahe Sportgaststätte und begoss eine erfolgreiche Vorrunde bei Pizza und Bier. Es spielten: Rainer Nossek (2/1), Stefan Funke (1/1), Christian Pavlic (0/1), Stefan Schnepp (1/1), Roby Kisabonyi (1/1), Stefan Kuricini (1/1).

TV Nellingen – TBR U15 2:6

Nachdem vor Tagen die Ruiter U12 ihr Punktspiel gegen Nellingen gewonnen hatte, wollte die Ruiter U15 dies nachmachen. Dies gelang, nach spannenden Spielen mit tollen Ballwechseln gewann die Ruiter U15 mit 6:2. Lediglich ein Doppel und ein Einzel gingen verloren. Ansonsten siegten im Lokalderby die Ruiter, wobei, das sei der Fairness halber erwähnt, die Gastgeber nur mit 3 Spielern angetreten waren. Dies soll aber den verdienten Ruiter Sieg nicht schmälern. Es spielten: Benjamin (2 Punkte), Johannes (2), Angelino (1,5), Tim (0,5).

Abt. Trampolin

1. und 2. in der Württ. Landesliga

Bad Wurzach richtete in diesem Jahr das Finale der Württ. Landesliga aus. Der TBR war mit 2 Teams vertreten. Im letzten Jahr hatten die Ruiter bereits den Titel verteidigt und wollten dieses Jahr Gleiches erreichen. So spannend wie in diesem Jahr ging es schon lange nicht mehr zu. Der Wettkampf wurde erst mit den letzten 3 Übungen des Tages entschieden. In der Landesliga schickt jede Mannschaft pro Durchgang 6 Athleten ins Rennen wovon 4 in die Wertung kommen. Da am Vormittag bereits das Finale der Schülerliga geturnt wurde, bedeutete das für manche Athleten, dass sie die 4. bis 6. Wettkampfübung zeigen mussten. Diese Anstrengung ließen sich aber die wenigsten anmerken. So zeigten alle Ruiter Aktiven sehr solide Leistungen. Der TBR1 qualifizierte sich als Führender für den abschließenden Durchgang. Die 2. Mannschaft lag auf dem 3. Platz hinter dem TV Weingarten. Die Abstände zwischen den Mannschaften waren nicht sehr groß. Die Punkte aus dem Vorkampf wurden im Finale gestrichen und das enge Rennen um die Plätze begann.

Die 4. Mannschaft des finalen Durchgangs, der TSB Bad Wurzach, hatte keine Chance auf das Podium. Umso knapper ging es vorne zu. Vor dem abschließenden Durchgang trennten die ersten 3 Teams weniger als 8 Punkte. Für die Ruiter gingen die beiden besten Athleten dieses Jahres an den Start. Zunächst zeigte der Jugend-WM-Teilnehmer Ryan Eschke für den TBR2 eine extrem gute Kür und drückte dadurch die Gesamtpunktzahl um 9 Punkte nach oben. Damit einher ging auch der vorläufige 1. Platz. Die Athleten des TVW zeigte ebenfalls eine gute Übung, verbesserten aber das Ergebnis nur um 0,5 Punkte. Somit war bereits klar, dass der Titel wieder nach Ruit geht. Simon Hofmann, aktueller Bundeskaderathlet, wollte seine Mannschaft in Front bringen. Die Halle war mit ca. 9m zwar etwas zu niedrig für ihn, um volle Höhe zu turnen. Aber auch mit verringerter Höhe turnte er mehr als 7 Punkte höher als die letzte Streichwertung der Ruiter. Mit dieser Punktzahl bugsierte er seine Mannschaft zum Titel. Für den TBR bedeutete diese einen Doppelsieg in der Landesliga. Mit diesem Ergebnis hatten die Ruiter Betreuer, Fans und Aktive nicht gerechnet, und entsprechen ausgelassen wurde der Erfolg bejubelt.