Stadtrundschau Nr. 47-2019

Kinderjahresabschlussfeier

Alle Kinder und Mitglieder machen wir auf unsere Kinderjahresabschlussfeier am So, 1.12. aufmerksam. Wir beginnen um 15 Uhr in der Sporthalle in Ruit. Es gibt zu Beginn einen Bewegungsparcours für die 2-10jährigen. Nach einer kleinen Umbauphase zeigen dann einige Gruppen ihr Können. Für Ihr leibliches Wohl in Form von Kaffee und Kuchen ist bestens gesorgt. Merken Sie sich diesen Termin vor und verbringen Sie den Nachmittag mit den Kindern und dem TB Ruit.

Kooperation mit dem ADFC

Mit dem Rad durch Herbst und Winter (2) – Der richtige Grip

Für den richtigen Grip sollte man auch die Kette regelmäßig – bis zu täglich – schmieren, denn bei Salz und Schneematsch rostet sie buchstäblich über Nacht. Bremsen und Reifen benötigen in der Wintersaison ebenfalls besondere Aufmerksamkeit: Da der Verschleiß durch Nässe und Schmutz höher ist, sollten die Bremsbeläge regelmäßig kontrolliert und, wenn nötig, ersetzt werden. Außerdem muss die Bremsanlage entsprechend gewartet sein, da die Seilzüge einfrieren können. Bei tieferem Schnee und Matsch empfiehlt der ADFC ein gröberes Reifenprofil und einen leicht verringerten Luftdruck, das sorgt für mehr Halt auf der Fahrbahn. Dabei darf der auf der Flanke des Reifens aufgedruckte Mindestdruck aber nicht unterschritten werden. Bei Glätte hilft aber das beste Profil nicht. Hier sorgen nur eine entsprechende Gummimischung und Lamellen oder besser noch Spikes bei speziellen Fahrradwinterreifen für den richtigen Grip. Besonders an Gefällestrecken sind diese sinnvoll und zuverlässig. Pedelec-Fahrern ist zu raten, die kälteempfindlichen Akkus mit einem Neoprenüberzug zu schützen – so wirkt man Reichweitenverlusten entgegen.

Abt. Fußball

Aktive: TSV Lichtenwald – TBR II 6:1

Gegen den TSV Lichtenwald hatten die Ruiter das Nachsehen. Den Ehrentreffer für den TBR erzielte Nico Kurass.

TSV Scharnhausen – TBR 1:11

Im Derby gegen den Tabellenletzten setzten die Ruiter ihre Siegesserie fort. War die Führung in Halbzeit 1 noch relativ knapp (3:1), machten die Ruiter im 2. Durchgang alles klar und erhöhten verdient bis auf 11:1. Tore: Lukas Ellwanger, Andreas Böhm, Patrick Schön, Emmanuel Nager 3x, Moritz Hofmann 2x, Philipp Radder, Philipp Weiss, Joanis Zissakis. Nach der nun gespielten Hinrunde stehen die Ruiter auf Platz 3 der Tabelle der Kreisliga B mit 7 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Nellingen. Die ersten beiden Spiele der Rückrunde werden im Dezember noch gespielt.

Vorschau: So. 1.12.

12 Uhr TV Unterboihingen – TB Ruit

14 Uhr TSV Baltmannsweiler – TBR II

Frauen: SSG Ulm – TB Ruit 1:2

Zu Gast beim SSG Ulm starteten die Ruiter besser ins Spiel. Nach 20 Minuten erzielte Tanja Letz aus spitzem Winkel den Führungstreffer. Nur wenige Minuten später blockte Christina Demertzi einen Pass der Torhüterin und schob ins leere Tor zum 2:0 ein. Mit einem direkt verwandelten Freistoß kamen die Gastgeberinnen allerdings noch vor der Pause zum Anschlusstreffer. In der 2. Halbzeit ergab sich ein offenes, zweikampfbetontes und kämpferisches Spiel indem die Ruiter Torhüter Jessica Meyer am Ende den Sieg festhielt.

Vorschau: Sa. 23.11.

17 Uhr TBR I : TSV Ruppertshofen

18 Uhr TSV Baltmannsweiler : TBR II

Jugend

News zur Saison zu finden auf unserer Homepage tbruit-jugendfussball.de

Ergebnisse

SGM Oberensingen – C-Juniorinnen 28:0

C2-Junioren – SGM Altd./Großb/Raid 3:0

Unsere C2 hat ihr erstes Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Leistungsstaffel erfolgreich mit 3:0 gewonnen.

Abt. Handball

E2-Jugend (E1-Ofi): Staffel 1

JANO 1 – JANO 2 6:0

JANO 1 gewinnt internes JANO-Derby! Sehr dezimiert auf beiden Seiten trafen die beiden E1-Jugenden aus Neuhausen und Ostfildern mit jeweils nur 6 Spielern je Team aufeinander. Die JANO Filder 1 aus Neuhausen wurde dabei ihrer Favoritenrolle gerecht, behielt beim 4+1-Handball die Oberhand und gewann gegen die JANO Filder 2 aus Ostfildern deutlich mit 28:17 Toren (168:102 nach Multiplikator) – erfreulich aber, dass in beiden Teams alle Spieler zum Torschützen wurden. Auch beim Funino zeigten alle Spieler beider Seiten vollen Einsatz – die Neuhäuser Jungs waren hier allerdings auch klar überlegen. Bei den Koordinationsübungen erwischte Ostfildern nicht den besten Tag und hatte hier mit 32:45 deutlich das Nachsehen.

Es spielten für die JANO 2: Elias Bühler, Felix Leipner, Josias Link, Noah Seibold, Noah Stahlmann, Jan Wütherich

Jugend-Herbstfreizeit

Wie im letzten Jahr ging es für 63 Jungs und Mädels der B-, C- und D-Jugendteams (TSV Neuhausen wJ und der JANO Filder mJ ) sowie das 12-köpfige Betreuerteam vom 27.-31.10. zur Herbstfreizeit nach Althütte im Welzheimer Wald. Nach der kurzen Anreise per Bus und Pkw bezogen wir im bewährten Haus Lutzenberg, das aufgrund eines Dachschadens (des Gebäudes, nicht des Personals!) einer Baustelle glich, die Zimmer und die Betten. Am Abend wurde ein launiger Film mit Bildern und Videos aus dem Vorjahr gezeigt, bei dem viele in schönen Erinnerungen schwelgten und die Neulinge einen ersten Eindruck von den kommenden Tagen bekamen.

Am Montag tobten sich die Jüngeren im nahe gelegenen Schwabenpark aus, während die Älteren auf der Go-Kart-Bahn in Backnang ihr fahrerisches Können unter Beweis stellten. Und obwohl einige Piloten hart mit sich selbst und/oder den Rivalen der Rennbahn zu kämpfen hatten, war es doch für alle ein Riesenspaß! Nach der Rückkehr organisierten wir spontan ein hochkarätig besetztes Tischtennis-Turnier, bei dem der kleine Ball nur so geschnitten, geschnippelt und geschmettert wurde.

Der Dienstag stand wieder einmal ganz im Zeichen des Sports. Die Althüttener Sporthalle platzte zwar fast aus allen Nähten, dennoch verausgabten sich die Jungs und Mädels in kunterbunt zusammengewürfelten Mannschaften im Fuß-, Basket-, Ablege-, Völker- und natürlich Handball bis zur völligen Erschöpfung. Zudem durften unsere Talente mit Hilfe zweier „Blitzer“ ihre Wurfkraft messen. Der Tagesbestwert lag bei beeindruckenden 105 km/h, Respekt! Zum krönenden Abschluss trat dann das stark ersatzgeschwächte Betreuerteam gegen die männl. C- und D-Jugendteams an. Zum Glück verpflichtete man kurzfristig auf dem internen Transfermarkt noch ein paar B-Jugendspieler. Dennoch setzte sich erstmals Dynamik und Schnelligkeit (C1) gegen Kampfgewicht und Erfahrung (Betreuer) knapp durch! Immerhin gelang es dem Betreuerteam auch dank der Neueinkäufe, seine Ehre gegen die jüngeren Jahrgänge zu retten! Aber gegen diese vielen starken Nachwuchsspieler nicht oder nur knapp zu gewinnen, ist wahrlich keine Schande! Die werden uns ganz sicher noch viel Freude und ihren Gegnern eine Menge Frust bereiten!

Nach den Strapazen des Vortags freuten sich am Mittwoch alle auf ein paar gechillte Stunden im Wonnemar in Backnang, wo sich im warmen Wasser vor allem die geschundenen Körper der Älteren regenerierten. Die Jüngeren spielten derweil Wasserball oder stürzten sich die lange Rutsche hinunter. Den Nachmittag nutzten die verschiedenen Mannschaften zur Vorbereitung auf den traditionellen bunten Abend.

Der Donnerstag verwöhnte uns noch einmal mit strahlendem Sonnenschein, sodass alle, die nach der kurzen Nacht noch fit waren, auf dem Bolzplatz ausgiebig kickten.

Auch diese 3. Herbstfreizeit war für alle wieder ein tolles Erlebnis. Und auch diesmal gab es keine nennenswerten Probleme, Streitereien oder Ausfälle. Die tadellose Disziplin und der vorbildliche Umgang der Jungs und Mädels untereinander verdient ein dickes Extralob und den herzlichen Dank des gesamten Betreuerstabs! Fortsetzung folgt bestimmt!

Abt. Tischtennis

TBR  U12 – TTC Esslingen 1:6

Mit dem TTC Esslingen traf die Ruiter U12 auf die spielerisch stärkste Mannschaft in der Gruppe. In deren Reihen spielten im vorderen Paarkreuz der amtierende U11-Bezirksmeister und der Bezirksvizemeister, sowie die beiden als Bezirksmeister im Doppel. Hier hatten die Ruiter trotz vollem Einsatz kaum Chancen, lediglich Fabian gewann im hinteren Paarkreuz sein Einzel und gestaltete so das Ergebnis zumindest etwas freundlicher. Es spielten: Chris, Christian, Fabian (1 Punkt), Rafael.

TBR 2 – TS Esslingen 2 6:0

Mit diesem deutlichen Sieg verteidigt die Zweite souverän die Tabellenspitzte. Es spielten: Roby Kisabonyi, Jürgen Holzwarth, Stefan Kuricini, Matthias Ruf.

TBR 1 – TTF Neuhausen 4 2:9

Gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer war nicht mehr zu holen. Die einzigen Punkte steuerten das Doppel Nossek/Funke und Stefan Kuricini im Einzel bei.

VFL Kirchheim – TBR U15 6:0

Leider brachten wir keine Mannschaft zusammen, so dass man das Spiel kampflos abgeben musste.

TBR U18 – SKV Unterensingen 0:5

TBR U18 – TTC Esslingen 0:5

Am letzten Spieltag der Vorrunde traf die bislang noch ungeschlagene Ruiter U18 auf die beiden spielerisch besten Teams der Gruppe. Außer 3 gewonnenen Sätzen gegen Unterensingen und 1 gewonnen Satz gegen Esslingen gab es an diesem Tag nichts zu holen, und die beiden Ruiter Spieler mussten die Überlegenheit ihrer Gegner neidlos anerkennen. Nach diesen beiden Niederlagen rutscht die Ruiter U18 ins Tabellenmittelfeld zurück. Es spielten: Niklas und Maximilian.

Abt. Trampolin

www.trampolin-tbruit.de

Neue Kampfrichter

Vor wenigen Wochen begrüßten wir bereits 2 neue Betreuerinnen in unseren Reihen (wir berichteten). Nun bauen wir auch noch unser Kampfrichterteam mit Aktiven vom TBR weiter aus. Vor wenigen Tagen haben Hannah Scheffel und Nadine Schwartz die Kampfrichterlizenz der C-Stufe erworben. Mit dieser Lizenz dürfen sie auf Landesmeisterschaften werten. Ihren 1. Einsatz hatten sie bereits beim letzten Vorrundenwettkampf der Schülerliga. Beide jungen Damen haben den Lehrgang beim Schwäbischen Turnerbund als Beste bzw. Zweitbeste abgeschlossen. Herzlichen Glückwunsch an die beiden für das sehr gute Ergebnis. Neben den Betreuern sind auch die Kampfrichter ein wichtiger Baustein, um unsere Abteilungsarbeit fortsetzen zu können. Denn bei jedem Wettkampf, an dem wir teilnehmen, müssen wir je nach Anzahl der Starter 1 bis 3 Kampfrichter melden. Hätten wir nicht ausreichend Kampfrichter, könnten wir an den Wettkämpfen nicht teilnehmen. Die Abteilungsleitung freut sich sehr, dass sich wieder junge Menschen aus unserem Verein bereiterklärt haben, sich ehrenamtlich zu betätigen.

Finale der Württ. Landesliga

Am kommenden Wochenende findet das große Ligafinale des Schwäbischen Turnerbundes im Trampolinturnen statt. Nachmittags wird der Meister der Württ. Landesliga gesucht. Der TBR ist in diesem Jahr mit 2 Mannschaften vertreten. Ziel der 1. Mannschaft ist es, den Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Das Team geht als Favorit ins Rennen, nachdem sowohl Simon Hofmann als auch Nadine Schwartz für die Mannschaft aufs Tuch steigen. Für die 2. Ruiter Mannschaft geht es darum, mit guten Übungen in Podiumsnähe zu turnen. Am Vormittag des Ligafinaltags wird der Meister der Württ. Schülerliga gesucht. Wie bereits berichtet, haben sich 2 Ruiter Mannschaften für den Titelkampf qualifiziert. Die TB-Teams werden dabei von zahlreichen Fans unterstützt. Zur Fahrt wurde ein großer Reisebus gemietet, der bereits fast ausgebucht ist. Die Fans sind also bereit und auch die Aktiven bereiten sich vor, um einen erfolgreichen Jahresabschluss zu feiern.