Stadtrundschau Nr. 17-2020

Sportbetrieb: Beschränkungen gelten weiter

Im Hinblick auf die gegenwärtige Risikolage bleibt unser Präsenzbetrieb weiterhin eingestellt. Über die Modalitäten einer möglichen Lockerung hat es einen ersten Austausch mit der Stadtverwaltung gegeben. Hierbei wurde deutlich, dass noch ein sehr großes Wegstück vor uns liegt, jedoch wollen wir versuchen, uns in allen Sportarten bestmöglich auf die potentiellen Rahmenbedingungen und Auflagen vorzubereiten. In der Zwischenzeit ist es wichtig, dass sich alle Mitglieder an der frischen Luft und auch in den eigenen vier Wänden und im Garten so viel wie möglich bewegen und etwas für Ausdauer, Kräftigung und Körperspannung, Gleichgewicht und Beweglichkeit tun.

In mehreren Sportarten unterstützen Sie unsere Übungsleiter/innen ab sofort durch virtuelle Einheiten. Den Trainingsplan unserer Handballjugend mit vielen Kurzvideos finden Sie im Internetauftritt der JANO. Für die nachfolgenden Gruppen bieten unsere Übungsleiterinnen ab Mai Online-Trainings an; Zugänge werden über die vorhandenen Gruppen kommuniziert und bereitgestellt: Jugendtanz (Mini Kids, Maxi Kids, Sunshine Kids, Juniors, Flaming Stars und Black Beauties), Ski- und Rundum-Fit-Gymnastik, Zumba Fitness, Strong by Zumba und Bodystyling mit Bauch Beine Po. Für die Teilnehmer/innen unserer Kurse Frauengymnastik/Fit-Vitalgymnastik 60plus hat unsere Übungsleiterin außerdem einige Übungsvideos auf OneDrive bereitgestellt.

Senioren: Absage Tagesausfahrt 

Die Fahrt mit dem Bus nach Bad Waldsee zum Most- und Aronia-Bauer am 5.5. muss leider aus den bekannten Corona-Gründen ausfallen. Herr Reble hat mir mitgeteilt, dass er am Mi. 2.9. einen Ersatztermin eingeplant hat, sofern sich die Voraussetzungen bis dahin geändert haben und er mit dem Bus dann eine Fahrt dorthin ausführen kann. Die Veranstaltung würde in gleicher Weise und zu den gleichen Bedingungen stattfinden. Ich möchte alle bisher angemeldeten Teilnehmer bitten, mir bis zum 1.6. unter der Telefon-Nr. 0711-413229 mitzuteilen, ob Sie zu dem Ersatztermin am 2.9. ihre Teilnahme zu dieser Ausfahrt aufrechterhalten oder nicht, damit ich Herrn Reble unsere Teilnehmerzahl durchgeben kann. Falls sich schon vor dem 1.6. herausstellen sollte, dass eine Busfahrt mit Personen zu diesem Zeitpunkt nicht stattfinden darf, ist natürlich diese Bestätigung nicht erforderlich.

Kooperation mit dem ADFC 

Ab Ende April tritt die Novelle der StVO in Kraft. Auch wenn aus dem „Gute-Straßen-für-alle-Gesetz“-Entwurf des ADFC noch viele Punkte offen sind, z.B. dass Kommunen leichter Tempo 30-Zonen, Fahrradstraßen oder geschützte Radfahrstreifen einrichten können, sind zahlreiche positive Änderungen für Radler*innen enthalten. Im Folgenden eine Auswahl der Neuerungen: Für Autofahrer wird der Mindestüberholabstand von Radfahrer*innen auf 1,5 m innerorts und 2,0 m außerorts beim Überholen von Radfahrer*innen festgeschrieben. Für das Parken von PKW auf Geh- und Radwegen, das Halten in zweiter Reihe sowie bei gefährdendem Abbiegen und Dooring werden die Bußgelder merklich erhöht. Grundsätzlich verboten ist in Zukunft das Halten auf Radschutzstreifen. Zudem dürfen Lkw nur noch schneller als Schrittgeschwindigkeit rechts abbiegen, wenn nicht mit Radverkehr zu rechnen ist. Für Radelnde wird das Nebeneinanderfahren generell erlaubt, wenn anderer Verkehr nicht behindert wird. Allerdings wird das Fahren auf Gehwegen mit einem höheren Bußgeld mit bis zu 100 € belegt. Angepasst an neue Fahrradmodelle ist die Personenbeförderung für Menschen auch für Jugendliche und Erwachsene auf Lastenrädern erlaubt. Außerdem wird es neue Verkehrszeichen geben, wie z.B. für Fahrradzonen, Radschnellwege und extragroße Parkplätze oder spezielle Lieferzonen für Transport-Fahrräder und wie in den Niederlanden sogenannte „Haifischzähne“ zur Markierung der Vorfahrt von Radwegen. Eine Übersicht aller Neuerungen befindet sich auf www.adfc-bw.de/ostfildern sowie www.facebook.com/adfc.ostfildern.

Abt. Handball

Informationen zum Handball finden Sie auch unter „Handballspielgemeinschaft (HSG) Ostfildern“ zu Beginn der Vereinsseiten oder im Internet: www.HSG-Ostfildern.de.

Männer 1: Württembergliga

Nach dem Abbruch der Saison 2019/2020 Mitte März steht jetzt die Abschlusstabelle fest. Die HSG Ostfildern rangiert auf Rang 10 (von 15 Mannschaften). Der Deutsche Handballbund hat zwar beschlossen, dass es keine Absteiger geben wird, da der württ. Handballverband aber die geplante Strukturreform durchziehen will, bedeutet das, dass die bislang 2 Staffeln der Württembergliga nun zu einer Staffel zusammengeführt werden und damit alle Teams nach Rang 7 oder 8 in die neu eingeführte Verbandsliga absteigen, so auch die HSGO. In der neuen Verbandsliga gibt es wieder 2 Staffeln. Sollten alle Teams des Bezirks Esslingen-Teck in derselben Staffel eingruppiert werden, dann darf man sich auf kurze Wege und viele Bezirksderbys gegen die SG Hegensberg/Liebersbronn (Mitabsteiger) sowie die Aufsteiger TSV Denkendorf, TSV Köngen, TV Reichenbach, VfL Kirchheim, Team Esslingen freuen.

Männer 2: Bezirksklasse

Nach dem Abbruch der Saison 2019/2020 Mitte März steht jetzt die Abschlusstabelle fest. Die HSG Ostfildern 2 rangiert auf Rang 5 (von 12 Mannschaften). Laut Beschluss des Bezirks Esslingen-Teck gibt es keine Absteiger, die Zahl der Aufsteiger steht noch nicht endgültig fest. Mit dem Platz im oberen Mittelfeld bleibt die als Aufsteiger gestartete HSGO 2 also eine weitere Saison in der Bezirksklasse und dürfte dann wohl als eine der favorisierten Teams in die Hallenrunde 2020/21 starten.

Allgemein gültig für alle Spielklassen:

Nachdem es jetzt ausschließlich Aufsteiger und keine Absteiger gibt, wird im nächsten Jahr vermutlich eine deutlich verschärfte Abstiegsregelung in Kraft gesetzt.

Abt. Tischtennis

Aufgrund der Corona Pandemie wurde die TT-Saison abgebrochen. Es wird die Tabelle zum Zeitpunkt (13.3.) der jeweiligen Aussetzung der Spielzeit als Abschlusstabelle gewertet.

Abschlusstabelle Jungen U12 Bezirksliga

1. TGV Rosswälden                              20:2

2. TTC Esslingen                                  17:3

3. TV Kemnat                                       12:8

4. TTF Neckartenzlingen                       11:3

5. SV Nabern                                          9:7

6. SV Hardt                                            7:5

7. TB Ruit                                              7:13

8. TV Nellingen                                      6:8

9. TGV Rosswälden 2                             5:7

10. TSV Musberg                                   4:12

11. TSV Wendlingen                               2:10

12. SV Nabern 2                                     0:16

Nach der Vorrunde wurde die Zusammenstellung der Gruppen für die Rückrunde geändert. Daher ergibt sich diese Tabelle aus allen Mannschaften mit den Ergebnissen aus Vor- und Rückrunde, die zusammengerechnet wurde. Für unsere Jüngsten war es am wichtigsten, einfach etwas Wettkampfpraxis zu bekommen. Insgesamt 10 Jungs wurden in der Saison eingesetzt. Chris Pfeiffer ragte dabei mit einer 13:6-Bilanz heraus.