Stadtrundschau 29-2020

Dank des TB Ruit

Mehr als drei Monate lang war unser Sportbetrieb erheblichen Einschränkungen unterworfen. Der überwältigende Teil unserer Mitglieder hat in dieser Zeit zum TB Ruit gestanden, Mitgliedschaft und Beitragszahlung aufrecht erhalten und dazu beigetragen, dass wir unser Sportangebot wieder zügig hochfahren konnten. Heute möchten wir dafür unseren herzlichen Dank sagen. Unser Dank gilt ebenso allen Trainer*inne*n und Ehrenamtlichen, deren Flexibilität, Improvisation und Engagement in dieser Zeit nahezu täglich gefordert gewesen sind.

Übung der Woche

Mindestens zweimal täglich drei Minuten lang die Zähne putzen, empfiehlt der Zahnarzt. Wir verbessern in dieser Zeit gleichzeitig Gleichgewicht und Koordination, indem wir auf einem Bein balancieren.

Kooperation mit dem ADFC

Das Fahrrad hat inzwischen viele Facetten entwickelt, auch für Transporte wird es immer mehr genutzt. Allen, die schon immer mal ein Lastenrad Probe fahren wollten, aber noch keine Möglichkeit hatten, bietet die Ortsgruppe des ADFC Böblingen-Sindelfingen am Sa, 25.7. die Gelegenheit dazu. Im geschützten Bereich des Verkehrsübungsplatzes am Max-Planck-Gymnasium in Böblingen stehen an diesem Tag verschiedene Lastenradmodelle zum Ausprobieren bereit. Für jeweils eine halbe Stunde gibt es ab 9:00 Uhr individuelle Einweisungen und Fahrtipps von den ADFC Lastenradprofis. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung per E-Mail und mit Zeitwunsch (Vor-/Nachmittag) an: lastenrad.bb@adfc-bw.de erforderlich. Der ADFC antwortet dann mit einem Terminvorschlag.

Die nächste Tagestour des ADFC Ostfildern ist am So, 26.7., 9 Uhr Abfahrt an der Stadtbahnhaltestelle Kreuzbrunnen und führt zur Filsquelle auf der Alb. Insgesamt geht sie über 85 km und 500 Höhenmeter. Eine Anmeldung ist erforderlich bei der Tourenleiterin Ingeborg Messner, Tel.: 0711 445020. Weitere Infos im Internet auf www.adfc-bw.de/ostfildern.

Abt. Handball

Informationen zum Handball finden Sie auch unter „Handballspielgemeinschaft (HSG) Ostfildern“ zu Beginn der Vereinsseiten oder im Internet: www.HSG-Ostfildern.de.

JANO Filder

Jugendhandball-Akademie Neuhausen/Ostfildern – Die Filder-Falken

www.Jano-Filder.de

E-Jugend: Endlich geht es los!

Kaum zu glauben, endlich ging es nach großem, organisatorischen Aufwand los! Wir durften wieder auf die wie in Handballsprache genannt — die Platte – wenn auch nicht in der gewohnten Halle, sondern auf dem Rasen. Aber um wieder trainieren zu können, nimmt man doch jede Auflage und jede neue Regel auf sich!

Bis zu diesem Zeitpunkt wurden die Kids mit verschiedenen Aktionen der Trainer/innen bei Laune gehalten. Es gab eine Laufchallenge – wir liefen 701 km nach Kiel zum besten Bundesliga Verein – jeder trug seine Joggingergebnisse ein und nach 6 Wochen hatten es alle E-Jugendspieler als Team geschafft und wir kamen in Kiel an – virtuell natürlich! Die alte F-Jugend aus Ruit forderte alle Mannschaften intern mit einer Challenge auf Zeit heraus, die spektakuläre Videos hervorbrachte und jede Menge Spaß machte. Wir verabschiedeten unseren Lieblingsspieler Manu Späth vom TBV Stuttgart mit einem Abschiedsvideo, da wir leider nicht bei seinem letzten Spiel in der Bundesliga einlaufen konnten.

Und alle Spieler trainierten fleißig zu Hause mit ihren Co-Trainern (Eltern) den zur Verfügung gestellten Trainingsplan der Trainer ab, damit alle wieder topfit zu Trainingsbeginn waren.

Es war für uns Trainer wirklich ein so tolles Ereignis, als wir vor 2 Wochen endlich unsere Kids in den Talwiesen begrüßen durften. Alle Augen strahlten, und alle Vorschriften wurden, wie im Voraus besprochen, wirklich vorbildlich von den Kindern eingehalten. Da können wir nur DANKE sagen an alle Eltern (Co-Trainer), die ihre Kids so vorbildlich vorbereitet haben!

Und wir starteten alle in der neuen E-Jugend, ein zusammengewürfelter Haufen aus den bisherigen F-Jugenden aus Ruit und Scharnhausen und den ehemaligen E-Jugendspielern des letzten Jahrgangs. Da musste erst einmal sortiert und in Trainingsgruppen aufgeteilt werden – denn gemeinsames Training mit allen Kindern war ja nicht möglich.

Aber es hat alles super geklappt, auch dank unserer Claudi, die organisatorisch alles im Griff hatte!

Immer montags trainieren wir jetzt bis zu den Sommerferien in den Talwiesen voller Freude und hoffen, dass wir nach den Ferien wie gewohnt wieder in die Halle können, um dann auch unsere Spieltage bestreiten zu können.

Jasmin Illi im Namen der E-Jugendtrainer/innen

F-Jugend: Trainingsbeginn in Ruit

Die Freude war groß bei den Spielerinnen, Spielern und Trainern, als nach 16 Wochen Pause das Training endlich wieder losgehen konnte.

Zu Beginn wurde mit Kennenlernspielen gestartet, da sich die neue F-Jugend nach dem Jahrgangswechsel aus Kindern aus Scharnhausen, dem Scharnhauser Park und Ruit zusammensetzt. Alle Kinder hatten sehr viel Spaß beim Rennen, Fangen, Spielen und Werfen aufs Tor!

Abt. Tischtennis

Vereinsmeisterschaften der Aktiven 2020

1. Stefan Schnepp        7:1

2. Stefan Funke            7:1

3. Ralf Seeger              7:1

4. Matthias Ruf             5:3

5. Jürgen Holzwarth     4:4

6. Stefan Kuricini          3:5

7. Holger Hinsche        2:6

8. Hans Seib                1:7

9. Maximilian Kempf    0:8

Mit 9 Teilnehmern war die Waldheimhalle bei den Vereinsmeisterschaften gut besucht. Drei Spieler der Ersten, fünf der Zweiten und unser ältester Jugendspieler komplettierten das Teilnehmerfeld. Leider musste Titelverteidiger Rainer Nossek kurzfristig krankheitsbedingt absagen. Gespielt wurde wie immer im Jeder-gegen-Jeden-Modus. Nach 3h Spielzeit und 45 Spielen ging es so eng zu wie schon lange nicht mehr. Stefan Schnepp, aktueller Abteilungsleiter und Doppel-Jux-Turniersieger sicherte sich zum ersten Mal den Titel des Vereinsmeisters beim TB Ruit. Mit einem Satzverhältnis von 22:4 war er gleichauf mit Stefan Funke, der es auf 21:3 brachte. Doch einen Satz mehr gewonnen und auch der direkte Vergleich sprachen für Stefan Schnepp. Dritter wurde Ralf Seeger mit 21:7 Sätzen. Knapp hinter das Podest reihten sich Matthias Ruf, Jürgen Holzwarth, Stefan Kuricini, Holger Hinsche und Hans Seib ein. Maximilian musste bei seinem ersten Turnier bei den Aktiven noch ordentlich Lehrgeld zahlen, das sich aber im nächsten Jahr schon wieder ändern kann. Dem neuen Vereinsmeister Stefan Schnepp und natürlich allen Teilnehmern, ohne die so ein Turnier nie stattfinden kann, ein herzliches Dankeschön.