Stadtrundschau 24-2020

Sportbetrieb – Neustart 

Voller Freude haben diese Woche unsere ersten Sportgruppen wieder den Trainingsbetrieb in der Sporthalle Ruit, der Waldheimhalle und weiteren überdachten Sportanlagen aufgenommen, insbesondere Handball, Trampolin und viele Gymnastikkurse. Bis Ende Juni werden die meisten Sportangebote wieder im Präsenzbetrieb sein. Da der Sportraum der Grundschule Ruit und die Körschtalhalle zunächst gesperrt bleiben sowie aufgrund der Gruppengrößen und zum Schutz von Risikopersonen werden einige Gruppen noch pausieren bzw. ihr Training online fortsetzen, einige Handballgruppen nutzen weiterhin Zeitfenster in unserer Außenanlage Talwiesen. Zum 15.6. haben wir unser Schutzkonzept an die neugefasste Corona-Verordnung Sportstätten BW und Anregungen der Stadt Ostfildern angepasst, u.a. ist in überdachten Sportstätten auf regelmäßiges und intensives Lüften zu achten, hochintensive Ausdauerbelastungen sind nicht erlaubt, und es sollten auf dem Weg zur Trainingsfläche und beim Verlassen der Halle Alltagsmasken angelegt werden. In der Rubrik „Fit daheim“ auf unserer Internetseite sind unter dem Stichwort „Kitu-Broadcast“ vier Vorschläge des Schwäbischen Turnerbundes für ein corona-gerechtes Training, 30 Bewegungsideen für zuhause und zahlreiche Spielideen neu eingestellt. Allen Gruppen, die jetzt wieder im Hallentraining sind, wünscht der TB Ruit einen guten Einstieg, Spaß und allzeit gute Kondition.

Übung der Woche 

„Einbeinstand“: aufrechter Stand, die Füße sind faustbreit nebeneinander, Bauch leicht einziehen. Den rechten Oberschenkel anheben, im Knie anwinkeln und zehn Kreise im Fußgelenk beschreiben. Dann mit dem Oberschenkel zehn Kreise nach außen beschreiben. Anschließend Seitenwechsel. Verbessert Gleichgewicht und Koordination sowie die Beweglichkeit in der Hüfte.

Senioren: Tagesausfahrt Bad Waldsee

Wie bereits in der Stadtrundschau bekanntgegeben, wird die Tagesfahrt der TBR-Senioren zum Most- und Aronia-Bauer nach Bad Waldsee auf Mi., 2.9. verschoben, sofern bis dahin die Corona-Erlaubnis für Busfahrten gegeben ist. Die Veranstaltung würde in gleicher Weise und zu den gleichen Bedingungen stattfinden, wie im Jahresprogramm der Senioren bekannt gegeben und für die sich bereits 17 Personen für den Termin 5.5. angemeldet hatten. 6 Personen hatten sich inzwischen nach Aufforderung in der Mail vom 23.4. bzw. 30.4. gemeldet und ihre Teilnahme abgesagt bzw. hatten 2 zugesagt. Damit ich dem Busunternehmen die endgültige Zahl der Teilnehmer für den 2.9. mitteilen kann, möchte ich alle bisher angemeldeten und noch nicht zurückgemeldeten Teilnehmer bitten, mir doch bis spätestens zum 1.7. unter der Telefon-Nr. 0711-413229 mitzuteilen, ob Sie zu dem Ersatztermin am 2.9. ihre Teilnahme zu dieser Ausfahrt aufrecht erhalten oder nicht. Für neue Teilnehmer wären noch einige Plätze frei.

Kooperation mit dem ADFC 

In Esslingen wurde am letzten Samstag erfolgreich ein Radspurtest durchgeführt. Mit der zeitweisen Einrichtung einer sogenannten PopUpBikeLane hatten Radfahrer/innen am Vormittag eine ganze Fahrspur für sich, und die glücklichen Gesichter sprachen für sich. Über 300 Interessierte haben sich bei dieser Aktion ein Bild davon gemacht, wie es sich anfühlt, auf einer sicheren Radspur unterwegs zu sein. Als komfortabel und direkt bewerteten sie ihre Erfahrung. Im Unterschied zu Fahrradstreifen, die von der Fahrbahn für Kraftfahrzeuge abgetrennt sind und nur eine Mindestbreite von 1,60 m (zzgl. 0,25 m für die Markierung) aufweisen, können Fahrradfahrer/innen bei Bike Lanes die ganze Breite einer Fahrspur nutzen. Damit sind alle Radler/innen, und auch breitere Gefährte wie Lastenräder und Kinderanhänger, mit einem sicheren Abstand zum KFZ-Verkehr unterwegs. In Stuttgart werden derzeit an der Verkehrsader Theodor-Heuss-Straße und Holzgartenstraße ebenfalls PopUpBikeLanes in einem Pilotversuch bis Ende Oktober getestet, um das Radfahren in der Innenstadt sicherer zu machen.