Stadtrundschau 22-2020

Sportbetrieb – Neustart

Seit dem 2.6. erlaubt die Neufassung der Corona-Verordnung BW unter strengen Voraussetzungen auch die Nutzung von Sporthallen und Schwimmbädern im Rahmen des Kursbetriebs und gestattet gleichzeitig etwas größere Übungsgruppen (gestaffelt je nachdem, ob sich die Mitglieder auf der Sportfläche bewegen oder einen festen Platz einnehmen). Unser entsprechend überarbeitetes Schutzkonzept ist seit dem 2.6. in Kraft und auf unserem Internetauftritt abrufbar. Die Stadtverwaltung hat uns informiert, dass die Freigabe der einzelnen Sportstätten wie bei den Außenanlagen individuell erfolgt und nicht vor dem 15.6. möglich sein wird. Für Bürgerhäuser und Festhallen wie die Waldheimhalle werden außerdem noch gesonderte Regeln und Freigabetermine bekannt gegeben. Bis es soweit ist, führen wir unser Präsenztraining auf den Außenanlagen Talwiesen und Dritte Terrasse Scharnhauser Park nach einem besonderen Belegungsplan durch und setzen parallel unsere Online-Kursstunden, unsere virtuellen Trainingspläne und die Rubrik „Fit daheim“ auf unserer Internetseite weiter fort.

Pfingstferien

In den Pfingstferien bis zum 13.6. ist unsere Geschäftsstelle am Do 4.6. von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Die Fortsetzung des Sportbetriebs während der Pfingstferien wird in den einzelnen Trainingsgruppen individuell geklärt.

Übung der Woche

…besonders für alle, deren Gruppen das Präsenztraining noch nicht wieder aufgenommen haben: „Armstütz an der Wand“. Eine knappe Armlänge von der Wand entfernt aufstellen, beide Handflächen berühren die Wand auf Schulterhöhe, Ellenbogen nicht ganz durchstrecken. Den Körper fest wie ein Brett machen und 10 langsame Liegestütze ohne Schwung an der Wand durchführen (eine Steigerung ist möglich, indem man nur einen Arm benutzt und den anderen Arm hinter den Rücken hält). Dann um 90° drehen, seitlich zur Wand stellen und die Übung als seitliche Liegestütze mit einem Arm durchführen, ebenfalls mit festem Körper, zehn Ausführungen, zum Schluss Seitenwechsel. Kräftigt den gesamten Oberkörper, besonders Bizeps und Schultermuskulatur.

Kooperation mit dem ADFC Eine britische Langzeitstudie zeigt: Nichts ist gesünder, als mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Insgesamt wurden von der Cambridge University und dem Imperial College London die Daten von über 300.000 Pendler/innen im Zeitraum von 1991 bis 2016 ausgewertet. Das Ergebnis belegt, dass Menschen, die täglich mit dem Rad unterwegs sind, gesünder sind und meist länger leben. Radfahrende haben im Vergleich zu Autofahrenden eine um 20 Prozent verringerte Frühsterblichkeitsrate aufgewiesen und viele weit verbreitete Krankheitsbilder sind unter den Radler/innen signifikant weniger aufgetreten. „Unser Körper lebt von der Bewegung: Wenn wir uns bewegen, läuft alles rund.“ Dazu passend beginnt nun am 1.6. der offizielle Aktionszeitraum der Mitmachaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“, zu der der ADFC in Kooperation mit der AOK herzlich einlädt. Es gibt nicht nur viel Preise zu gewinnen, auch besteht das Angebot, eine ADFC-Einstiegsmitgliedschaft zum Vorteilspreis ab 19.50 € für ein Jahr abzuschließen, inkl. eines Vorteilspakets mit Pannenhilfe, Haftpflicht/Rechtsschutz und Radwelt-Magazin. Ihren persönlichen Aktionscode fordern Sie an bei ostfildern@adfc-bw.de, alle Infos zur Aktion und die Möglichkeit zur Anmeldung unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de. Weitere Infos zur Studie und aktuellen Radthemen stehen auf der Homepage des ADFC Ostfildern www.adfc-bw.de/ostfildern.