Ryan for Tokio

Unser Vereinsmitglied und Mitglied der Trampolinabteilung Ryan Eschke, hat sich erneut für die Teilnahme an den Jugendweltmeisterschaften qualifiziert.

Ryan Eschke Trampoliner des TB Ruit 1892 e.V.

Da hier ein hoher Eigenanteil an den Kosten entsteht, sucht er nun Unterstützer für seine Teilnahme an den Weltmeisterschaften.

Unterstützt Ryan hier https://www.toyota-crowd.de/ryantokio

Worum geht es in diesem Projekt?

In diesem Jahr findet die Jugendweltmeisterschaft im Trampolinturnen in Tokio/Japan statt. Der Eigenanteil für mich als Athlet liegt bei über 3000€. Neben vielen kostenintensiven Wettkampfwochenenden fallen das ganze Jahr über hohe Kosten für meine Eltern an. Alleine schaffe ich es nicht, sie finanziell zu unterstützen.

Was passiert mit dem Geld bei Erfolg?

Das Geld ist Teil meines Eigenanteils, den ich an den Verband zahlen muss. In diesem Eigenanteil sind Flüge, Unterkunft, die komplette Verpflegung und alle Transfers, auch vor Ort, enthalten. Alles, was über die Mindestsumme hinaus geht, schmälert natürlich meinen Eigenanteil. Drei auf einen Schlag! Unterstützen, coole Prämie erhalten und Toyota-Fördertopf für mein Projekt aktivieren! Wenn du jetzt mein Projekt auf der Toyota Crowd unterstützt, bekomme ich pro Person, die in Höhe von mindestens 10€ unterstützt, weitere 10€ aus dem Toyota-Fördertopf geschenkt. Das heißt, ich kann meinem großen Traum mit Deiner Hilfe doppelt so schnell näherkommen!

Meine bisherigen Erfolge

Im vergangenen Jahr habe ich als erster 11- jähriger deutscher Trampolinturner an einer Jugendweltmeisterschaft (in St. Petersburg) teilgenommen. Ich bin amtierender Deutscher Meister und habe mich auch in diesem Jahr für die Teilnahme an der Jugendweltmeisterschaft qualifiziert. Ich habe schon mehrere baden- würrtembergische Meisterschaften gewonnen und bin ebenfalls Deutscher Meister im Synchronturnen. Ich liebe meinen Sport und trainiere 1-2× täglich, ca. 15- 20h in der Woche. Ich gehe jetzt in die 7. Klasse des Gymnasiums und mein Tag ist ziemlich durchstrukturiert. Auch wenn es manchmal stressig ist, mache ich das, was ich tue, aus Leidenschaft. In der Vergangenheit konnte ich u.a. schon Trainingserfahrung in Kanada und Dubai machen und finde es total spannend an Wettkämpfen auf der ganzen Welt teilzunehmen.